Akt.:

Die Top 100 des Silicon Valley

#1, unanfechtbar: Steve Jobs. #1, unanfechtbar: Steve Jobs. - © EPA
2011 war ein großartiges Jahr für Silicon Valley. Im Mekka der Softwareindustrie wurden wieder einmal die Superlative einkassiert.

Eine wahre Herausforderung, hier “die” Ereignisse des Jahres herauszufiltern. Als Beispiel sei etwa die Übernahme des Konzernchef-Postens Googles durch Larry Page selbst genannt. Und wenige Monate später schluckte er auch noch Motorola – für die Kleinigkeit von 12,5 Milliarden Dollar (8,7 Milliarden Euro). Dabei, so ließ Page verlauten, ging es ihm vor allem um Patente.

Aber auch spektakuläre Börsengänge – etwa von Zynga, dem großen Social-Games-Anbieter auf Facebook, oder LinkedIn – erfolgten vergangenes Jahr. Überschattet wurden diese Ereignisse allerdings vom Tod des Einen, der wie kein anderer das Software – Zeitalter prägte: Steve Jobs.

“Businessinsider.com” hat den Versuch gewagt, jene Leute zusammenzufassen, die 2011 die herausragendsten Dinge im Silicon-Valley gewagt haben. Das Ergebnis ist eine Liste der Top 100. Auf Platz eins  – nach wie vor unangefochten – Steve Jobs. Kein anderer hat das Software – Zeitalter geprägt wie er. Deshalb erscheint Apple auch gleich mehrfach im Top-Ranking – denn an Platz drei kommt sein Nachfolger, Tim Cook. Dieser hat ein schweres Erbe angetreten, dennoch die schärfsten Klippen umschifft – und bewiesen, dass er das Unternehmen solide führen kann.

Mehr dazu in unserer Bildergalerie.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Amazon Prime startet Video-on-Demand-Dienst in Österreich
Der amerikanische Online-Versandhändler Amazon bietet sein Abo-Service "Amazon Prime" nun auch in Österreich an. Wie [...] mehr »
Google testet werbefreie Webseiten gegen monatliche Gebühr
Der US-Internetkonzern Google testet werbefreie Webseiten gegen eine monatliche Gebühr. mehr »
Taxiservice Uber bekommt in Österreich Besuch vom Arbeitsinspektorat
Der umstrittene Taxiservice "Uber" wird in Österreich bald auf die Einhaltung der Arbeitszeiten überprüft. Das [...] mehr »
Der digitale Fußabdruck im Internet: 6 Links zeigen, was Google über Sie weiß
Der gläserne Nutzer: Google arbeitet zielstrebig daran, möglichst viele Informationen über sämtliche Nutzer zu [...] mehr »
WhatsApp jetzt mit Textverschlüsselung
Nachdem der Nachrichtendienst im Vergleich mit anderen Messengern schlecht abschnitt, wird nun eine Möglichkeit zur [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren