“Liebesdroge” soll verliebt machen

Akt.:
2Kommentare
Liebe zum Kaufen: Eine Pille soll künftig für Verliebtheit sorgen. (Symbolbild)
Liebe zum Kaufen: Eine Pille soll künftig für Verliebtheit sorgen. (Symbolbild) - © Bilderbox
Was wäre, wenn es den Liebestrank nicht nur im Märchen, sondern im richtigen Leben gäbe? Liebe zum Kaufen sozusagen. An diesem Projekt arbeiten Wissenschaftler der britischen Universität Oxford rund um den Neuro-Ethiker Anders Sandberg. Eine Pille soll in Zukunft für verliebtes Bauchkribbeln sorgen. Wie ein Liebeselixier wird die Pille aber leider nicht wirken.

Die Forscher wollen mit ihrer Pille das Gefühl der Verliebtheit wecken. Die “Liebesdroge” soll laut Sandberg das Gehirn stimulieren. Wie das funktionieren soll und man sich Liebe zukünftig kaufen kann, erfahrt ihr im Video!

 

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Kaminbrand in altem Bauernhaus... +++ - Gutes Zeugnis für Salzburgs He... +++ - Für einen fairen und sauberen ... +++ - Nach Raubüberfall auf Wettbüro... +++ - Patientenverfügung: Das sind d... +++ - Zehnjährige Stieftochter missb... +++ - Psychisch kranke Eltern: Theat... +++ - Salzburgs Schüler zweitbeste i... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg k... +++ - Viel Grün: So stellen sich Sch... +++ - Moscheen: Rückzugsorte oder Pa... +++ - Rauchverbot könnte 1.500 Spita... +++ - Mann bei Skitour am Zwölferhor... +++ - Pinzgauer Lokalbahn: Triebwage... +++ - Pkw steht in Eugendorf in Flam... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel