Ding Ning souveräne Siegerin des Weltcups in Linz

Akt.:
Die Weltranglisten-Erste Ding Ning hat am Sonntag beim Tischtennis-Weltcup in Linz souverän das Finale gewonnen. Im chinesischen Duell setzte sie sich mit 4:0 (7,9,11,5) gegen Olympiasiegerin und Weltmeisterin Li Xiaoxia durch. Platz drei ging an die Japanerin Kasumi Ishikawa, die 4:3 gegen die Ungarin Georgina Pota gewann. Lokalmatadorin Liu Jia war im Viertelfinale an Li gescheitert.


Ding ließ bei der Neuauflage des Olympiafinales von 2012 in London ihrer Landsfrau keine Chance, die 24-Jährige gewann bei ihrem erst zweiten Weltcup-Start zum zweiten Mal auch den Titel. International ist sie 2014 noch unbesiegt. “Ich habe nicht an frühere Duelle mit ihr gedacht, sondern einfach nur versucht, bei jedem Punkt das Beste zu geben. Jeder Turniersieg ist wertvoll, es zeigt, dass sich die Arbeit gelohnt hat, dass ich auf einem guten Weg bin. Das gibt noch mehr Selbstvertrauen für die Zukunft.” Und da heißt das Ziel klar Olympia-Gold 2016 in Rio de Janeiro.

Erstmals war Ding 2005 bei einem Turnier in Linz angetreten, bei den Jugend-Weltmeisterschaften gewann sie im Einzel und Doppel die Goldmedaille. Es war der Startpunkt einer großen Karriere. “Es ist immer ein spezielles Gefühl, hier zu spielen”, meinte die Chinesin daher.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 14-Jähriger bei Mopedunfall in... +++ - Arbeitsmarktservice Salzburg u... +++ - Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++ - A10: Ein Drittel mehr Verkehr ... +++ - Arbeitsunfall in Piesendorf: 2... +++ - Das sind die beliebtesten Eiss... +++ - Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen