Diskussion um Raucherschutz: Kritik an Zigarettenautomaten

Akt.:
10Kommentare
Die Warnhinweise sind auf den Automaten nicht zu sehen
Die Warnhinweise sind auf den Automaten nicht zu sehen - © APA
Die Diskussion um den Raucherschutz geht in eine weitere Runde. Nachdem die Schutzgemeinschaft für Nichtraucher bei einer Pressekonferenz Kritik an den Zigarettenautomaten übte, stellte in Deutschland die Senatsverwaltung für Verbraucherschutz fest, dass Warnhinweise auf den Automaten fehlen würden, diese aber sichtbar sein müssten, bestätigte ein Sprecher einen Bericht des Ö1-Morgenjournals.

Was diese Entscheidung für Österreich bedeutet, ist noch fraglich. “Wir müssen uns das ansehen”, sagte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums auf Anfrage der APA. Gemeinsam mit dem Finanzministerium werde die Stellungnahme aus Berlin erörtert. In Deutschland etwa erarbeiten nun Arbeitsgruppen der Bundesländer unter der Leitung von Schleswig-Holstein, wie die Warnhinweise auf Zigarettenautomaten sichtbar zu machen sind, erklärte der Sprecher der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.

Warnbilder fehlen auf Zigarettenautomaten

Seit einem halben Jahr müssen laut der neuen EU-Tabakrichtlinie auf allen neu produzierten Packungen Warnhinweise und Schockbilder abgebildet sein. Auf den Automaten fehlen diese jedoch, der Konsument kann die Hinweise erst sehen, wenn er das Produkt bereits in Händen hält, kritisieren Nichtraucherschützer.

Verbot wäre “wirtschaftlicher Einbruch”

Dass das aber ein Aus für die Zigarettenautomaten bedeutet, glauben Experten nicht. “Wichtig ist aber jetzt mal, Klarheit zu bekommen”, meinte Josef Prirschl, Obmann der Tabaktrafikanten. Wenn es neue Vorgaben geben sollte, dann seien diese umzusetzen. Der Tabaksektor mache in Österreich pro Jahr 3,3 Milliarden Euro aus. Der Anteil bei den Automaten mache davon – abhängig vom Standort – zehn bis 30 Prozent aus, sagte Prirschl. Ein Verbot wäre “für Trafikanten ein enormer wirtschaftlicher Einbruch.”

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburg teuerste Großstadt Ös... +++ - Triebenbachstraße in Stadt Sal... +++ - Dritter Salzburger Finanzskand... +++ - Kuriose Fundstücke aus dem Sal... +++ - Raftingausflug auf Berchtesgad... +++ - Salzburger Tierrettung bekommt... +++ - Einzigartiges Integrations-Pro... +++ - Tödlicher Absturz auf Baustell... +++ - Immer mehr Lkw auf Salzburgs A... +++ - Fünf Prozent mehr Beschäftigte... +++ - Neuer Name für Team Stronach S... +++ - Salzburger (15) bei Mopedunfal... +++ - Das Sommer-Comeback: Wochenend... +++ - Bagger im Salzburger Landtag: ... +++ - Tipps für absoluten Stillstand... +++
10Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf Salzburg24