Neun Tote bei Doppelanschlag in Burkina Faso

Akt.:
Bei einem Doppelanschlag im westafrikanischen Land Burkina Faso sind mindestens neun Zivilisten getötet worden. In der Ortschaft Diabiga wurde in der Nacht auf Samstag das Haus eines islamischen Predigers angegriffen, das neben einer Moschee liegt, wie aus Sicherheitskreisen verlautete. Der Geistliche und fünf weitere Menschen seien getötet worden.

In Kompienbiga wurden nach Angaben eines Sicherheitsvertreters drei Mitglieder einer Familie getötet. Sie seien von mutmaßlichen Dschihadisten auf Motorrädern erschossen worden.

Die Regierung der Provinz Kompienga sprach von “zwei Terroranschlägen”. Burkina Faso wird seit 2015 zunehmend von islamistisch motivierter Gewalt erschüttert. In der Hauptstadt Ouagadougou wurden in den vergangenen beiden Jahren drei Anschläge verübt. Dabei wurden insgesamt fast 60 Menschen getötet.

(APA/ag,)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++ - Task Force gegen Menschenhande... +++ - Dienten zählt zu Europas schön... +++ - Königssee: Mann nach 40-Meter-... +++ - Asylwerber in Salzburg: Großte... +++ - Wasserrettung: Neue Ortsstelle... +++ - Nach Attacke auf Busfahrer in ... +++ - "Salzburg freiwillig rauchfrei... +++ - Chinesen machen verstärkt Urla... +++ - 43-Jähriger wegen versuchten M... +++ - VGT demonstriert vor Regierung... +++ - Krimmler Ache wird gebändigt: ... +++ - Künftig keine Gratis-Zahnspang... +++ - Modellprojekt in Gneis: Knapp ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen