Drei Burschen starben in Deutschland bei illegalen Autotouren

Akt.:
Bei einem Toten stellte die Polizei offenbar auch Alkohol fest. (Themenbild)
Bei einem Toten stellte die Polizei offenbar auch Alkohol fest. (Themenbild) - © APA/dpa/Archiv
Bei unerlaubten Autotouren sind in der Nacht auf Samstag in Niedersachsen drei Jugendliche im Alter von 14, 15 und 17 Jahren ums Leben gekommen.

Im ostfriesischen Westrhauderfehn fuhr ein mit den 14 und 15-Jährigen besetztes Auto mittig über einen Kreisverkehr, kam nach links von der Fahrbahn ab und stürzte in einen Kanal. Weil das Fahrzeug dabei noch einen Teil des Brückenpfeiler traf, habe es sich gedreht und sei mit dem Dach im Wasser gelandet, sagte ein Polizeisprecher.

Burschen holten sich Auto von Eltern für Spritztour

Die beiden Burschen konnten nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. Laut Sprecher hatten sie sich unerlaubt das Auto der Eltern des 14-Jährigen für die Spritztour genommen.

17-Jähriger kam bei weiterem Unfall ums Leben

Im Kreis Rotenburg hatte sich ein 17-Jähriger ebenfalls nachts unerlaubt das Auto seiner Eltern genommen und kollidierte in Visselhövede mit einem an der Straße abgestellten Krahn-Wagen. Der 17-Jährige wurde noch schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, starb aber bald darauf an den Folgen seiner Verletzungen. Wahrscheinlich war er zu schnell unterwegs und stand unter Alkoholeinfluss. Einen Führerschein hatte er nicht.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Lkw verliert literweise Treibs... +++ - Salzburger Erzbischof Lackner ... +++ - Sturmwarnung für Salzburg in N... +++ - Drei Radfahrer bei Unfällen in... +++ - EU-Gipfel in Salzburg: Polizis... +++ - Auffahrunfall mit mehreren Aut... +++ - Räuber beißt Opfer in Salzburg... +++ - SPÖ-Spitzen machen Rendi-Wagne... +++ - 42. Rupertikirtag in Salzburg ... +++ - Quad stürzt über Böschung in L... +++ - Heftige Kollision zwischen Mot... +++ - Unfall beim Schlachten: 49-Jäh... +++ - Kurz und Schnöll treffen Sport... +++ - Demonstranten Ausreise verweig... +++ - 29 neue diplomierte Pflegekräf... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen