Drei Rumänen stellten sich taubstumm: Hilforganisations-Betrug aufgeflogen

Akt.:
5Kommentare
Ein rumänisches Trio hat sich als taubstumm ausgegeben, um illegal Spenden zu sammeln.
Ein rumänisches Trio hat sich als taubstumm ausgegeben, um illegal Spenden zu sammeln. - © APA/Gindl
Mitte September konnten in der Mozartstadt drei Rumänen, die dem Bettlermilieu zuordenbar sind, des Spendenbetrugs überführt und vorübergehend festgenommen werden. Mittlerweile sind sie auf freiem Fuß.

Die Salzburger Polizei, die seit drei Monaten mit einer eigenen “Ermittlungsgruppe Bettelei” gegen verbotenes Betteln vorgeht, hat nun drei Rumänen ausgeforscht. Diese sollen mit gefälschten Spendenblättern im Namen von Hilfsorganisationen innerhalb von zwei Tagen mehrere hundert Euro an Spenden kassiert haben, gab die Polizei am Freitag in einer Aussendung bekannt.

Trio am Hauptbahnhof aufgegriffen

Das Trio – zwei Männer und eine Frau – war bereits Mitte September in der Nähe des Salzburger Bahnhofes angehalten worden. Die drei hatten unter dem Namen von Hilfsorganisationen wie UNICEF, Vereinigung für Taubstumme, HANDICAP International um Spenden gebeten, ohne von diesen Einrichtungen dazu berechtigt gewesen zu sein.

Europaweite Vorgehensweise

Durch “weitere intensive Ermittlungen” stellte die Polizei fest, dass die Vorgehensweise “durch einen erweiterten Täterkreis mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit europaweit angewandt wird”. Im Auto der Rumänen wurden nämlich Spendensammellisten in unterschiedlichen europäischen Sprachen (u.a. Schwedisch, Deutsch, Slowakisch und Tschechisch) gefunden.

Trio auch in Bayern aufgegriffen

Fünf Tage, nachdem die Polizei in Salzburg dem Trio sämtliche Listen abgenommen hatte, wurden die Rumänen in Deutschland von der Polizei erneut mit solchen Spendenzetteln aufgegriffen. “Nicht zuletzt aufgrund von diesen gewonnenen Erkenntnissen muss von einer perfekt strukturierten und gewerbsmäßigen Organisation ausgegangen werden”, hieß es.

In Österreich sind ähnliche Fälle in Leobersdorf, Klagenfurt, Großweikersdorf und Wels angezeigt worden. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++
5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel