Drei Tote nach Schüssen an Schule im US-Staat New Mexico

Bei Schüssen an einer High School in der Kleinstadt Aztec im US-Bundesstaat New Mexico sind nach Angaben der Polizei zwei Schüler und der Schütze ums Leben gekommen. Die Umstände der Tat waren am Donnerstag zunächst unklar. In Berichten war zuerst auch von 15 Verletzten die Rede gewesen. Das wurde aber nicht bestätigt.

Unter Berufung auf das nahegelegene Krankenhaus in Farmington hieß es, es seien keine Verletzten auf Aztec bekannt. Die Polizei von New Mexico schrieb auf Twitter: “Ein verdächtiger Schütze gestorben, zwei Schüler gestorben, keine Berichte über andere Verletzungen”.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Arbeiter bei Unfall in der Sta... +++ - Föhnsturm fegt über Salzburg: ... +++ - Salzburgs neuer Bürgermeister ... +++ - Nach Bürgermeisterwahl: Neuord... +++ - dm mit Italien-Debüt: Shop in ... +++ - Pkw-Lenker kollidiert in der S... +++ - Tamsweg: Kraftfahrer verletzt ... +++ - Länder und Hauptstädte zunehme... +++ - Einbrecher verwüsten Dampferal... +++ - Drittes Gleis von Salzburg nac... +++ - Riesige Preisdifferenzen bei I... +++ - Fahrplanwechsel: Bahn hält jet... +++ - Kühe sorgen für Aufregung in S... +++ - Harald Preuner wird Salzburgs ... +++ - 17-Jähriger attackiert Busfahr... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen