Drei Touristen in Tirol von Pkw erfasst

Akt.:
Unfallopfer wurden mit Hubschrauber geborgen
Unfallopfer wurden mit Hubschrauber geborgen
Drei Touristen aus Deutschland sind am Donnerstagnachmittag in Sölden in Tirol von einem Pkw erfasst und verletzt worden. Laut Polizei war das Auto aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und erfasste die drei auf einem Parkplatz stehenden Touristen. Der Pkw fuhr anschließend frontal gegen eine rund 15 Meter entfernte Gartenmauer, zwei der angefahrenen Personen wurden mitgeschleift.


Die Touristen wurden mit einem Notarzthubschrauber sowie einem Krankenwagen in das Krankenhaus Zams gebracht. Der Lenker des Pkw, ein 54-jähriger Deutscher, wurde nach der Erstversorgung ambulant behandelt und dann nach Hause entlassen. Bei dem Unfall war der Pkw zudem frontal gegen drei geparkte Autos geprallt. Die Fahrzeuge wurde teils stark beschädigt. Am Auto des Deutschen entstand Totalschaden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Saalbach: Urlauber (26) bedroh... +++ - Dritter Einkaufssamstag: Besuc... +++ - Salzburgs Wilfried Haslauer: "... +++ - Karoline Edtstadler: Resolute ... +++ - Hubert Fuchs: Doppeldoktor als... +++ - Fusch: 59-Jähriger überschlägt... +++ - Busfahrer in Puch überfallen: ... +++ - Schüler wirft mit Stühlen und ... +++ - Schneebedeckte B99 sorgt für U... +++ - Salzburger Konditorei Fürst si... +++ - Mehrere Verletzte nach Pkw-Cra... +++ - B167: Dreifach-Crash fordert V... +++ - Kekserl essen ohne zusätzliche... +++ - ÖAMTC baut neuen Stützpunkt in... +++ - 30 Millionen Euro für Lärmschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen