Dreiste Diebe auf Großbaustelle in Werfen

2Kommentare
Ein Monteur verständigte die Polizei.
Ein Monteur verständigte die Polizei. - © Bilderbox
300 Kilo Kupferkabel ließen drei Arbeiter am Montag auf einer Baustelle in Werfen (Pongau) mitgehen. Sie waren dort selbst beschäftigt. Blöd nur, dass sie von einem Monteur bei dem Diebstahl beobachtet wurden.

Drei Männer aus Innsbruck verluden am Montag auf einer Großbaustelle in Werfen etwa 300 Kilo Kupferkabel auf ihrem Kleinlastwagen. Die Gerüstbauer, die selbst auf der Baustelle arbeiteten, versteckten die Kabel unter Gerüstteilen und einer Plane, wie die Polizei berichtete.

Ein Monteur beobachtete die 31, 42 und 50 Jahre alten Männer und verständigte die Polizei. Die Arbeiter werden bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Rußbach: Landwirt bei Traktor-... +++ - Motorrad fast so laut wie Düse... +++ - 350 Rekruten im Pinzgau angelo... +++ - "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel