Dreister Trickdiebstahl in St. Gilgen: Die Polizei warnt

Akt.:
Die Polizei warnt vor Trickdieben.
Die Polizei warnt vor Trickdieben. - © Bilderbox
Ein 76-jähriger Pensionist aus St. Gilgen (Flachgau) ist am Dienstag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Dem Mann wurden mehrere hundert Euro gestohlen.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtet, bat ein unbekannter Mann einen 76-jährigen zwei Euro zu wechseln. Dabei griff der Unbekannte in einem unbemerkten Moment in die Geldbörse des Pensionisten und stahl Bargeld von mehreren hundert Euro. Bei dem Täter handelt es sich laut dem 76-Jährigen um einen Mann, zirka 30 bis 40 Jahre alt, der ordentlich gekleidet war und Englisch sprach.

Die Polizei warnt: Trickdiebe/Taschendiebe gehen mit ihrem Opfer auf “Tuchfühlung”, das heißt sie suchen die räumliche Nähe und lenken ihre Opfer ab.

Tipps der Polizei

  • Verwahren Sie die Geldbörse stets am Körper. Am Besten in der Hosentasche vorne.
  • Wenn Sie eine fremde Person auf der Straße anspricht, um Geld zu wechseln oder dergleichen, seien Sie äußerst vorsichtig! Verdecken Sie Ihre Geldbörse so, dass man Ihnen nichts herausstehlen kann.
  • Wenn Ihnen Fremde auf der Straße zu nahe kommen, stellen Sie möglichst schnell wieder Abstand her.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen