Akt.:

Dschungelcamp: Die nackigste Dschungelprüfung aller Zeiten

Micaela Schäfer will es wissen. In einem Hauch von Nichts trat sie zur Dschungelprüfung an. Micaela Schäfer will es wissen. In einem Hauch von Nichts trat sie zur Dschungelprüfung an. - © RTL
“Was geht nur in dieser Frau vor?”, dachten sich die Dschungelcamp-Zuseher am Sonntagabend, als Micaela Schäfer in einem roten Mini-String im Borat-Style zur Dschungelprüfung die “letzte Ölung” antrat.

Korrektur melden

Nackedei Micaela Schäfer bei der Dschungelprüfung

Zur Dschungelprüfung mit dem Titel „Letzte Ölung“ haben die Dschungelcamp-Bewohner Micaela auserkoren. Doch wird diese Krankensalbung wirklich eine Erholung für das Erotik-Model? In äußerst knapper Unterwäsche will sie sich auf den Weg machen, doch das besonderbare Styling sorgt im Camp mal wieder für Gesprächsstoff: Extra für die Dschungelprüfung hat sich das Model einen roten Mini-String im Borat-Style angezogen. Die anderen Camper trauen ihren Augen nicht, als sie damit erscheint. Entsetzen und Gelächter machen sich gleichzeitig breit. Micaela: „Ich hoffe, dass ich damit die Prüfung besser überstehe, mit ein bisschen Freude, Witz.“ Vincent: „So gehst du aber nicht. Aber die Käfer, stell dir mal vor!“ Rocco: „Nicht, dass da was rein krabbelt!“ Micaela: „Was soll mir denn da rein krabbeln?“ Vincent: „Käfer, Kakerlaken.“ Micaela: „Weißt du, wie fest das sitzt? Da rutscht nüscht….“ Vincent: „Ich würde mir das noch mal überlegen, Micaela. Oder du kannst die Kakerlaken knacken damit!“ Micaela: „Nein, mein Entschluss steht fest!“ Der Magier kann es einfach nicht glauben, die anderen lachen – aber Micaela lässt sich nicht abbringen: „Ja schön, dass wieder alle lachen…“

Die Aufgabe: Micaela musste durch eine dunkle Pipeline kriechen und insgesamt acht Sterne sammeln. In der stockfinsteren und engen Leitung ging es bergauf und bergab und natürlich wimmelte es nur so von verschiedensten tierischen Bewohnern.Insgesamt erspielte Micaela drei von acht Sternen. Micaela: „Alle guten Dinge sind drei, ich habe drei Sterne geholt und bin zufrieden!“ Sonja Zietlow: „Ich fand sie tapfer. Sie ist da richtig schön durchgeflutscht, wie ein Zäpfchen.“

Ramona Leiß verließ das Dschungelcamp

Tag 10 im Dschungelcamp: Da waren es nur noch acht! Die Zuschauer haben am Samstag entschieden: Ramona muss das Dschungelcamp verlassen. Die geschasste Moderatorin verabschiedete sich mit einer letzten Standpauke von den Campbewohnern: „Und dass der Saustall mir hier besser gemacht wird! Ich weiß gar nicht, was das wird. Jetzt habe ich die Kinder soweit, dass das alles in Ordnung ist…“ Und als Jazzy sie bittet, eine Zigarette im Camp zu lassen, weigert sie sich: „Nein, ich hab im Hotel keine.“ Vincent: „Die kann man doch kaufen dort!“

Radost und Jazzy auf Schatzsuche

Radost Bokel und Jazzy begaben sich auf Schatzsuche. Nach einer Rechenaufgabe durften sie die Schatztruhe öffnen. Als „Schatz“ hielten die Damen Massageöl in ihren Händen. Die Enttäuschung war groß. Jazzy: „Was sollen wir denn damit?“ Brigitte: „Geh mal ins Dschungeltelefon, vielleicht kann man es umtauschen…..“ Doch das geht natürlich nicht!

Kieferbruch & Tötungsversuche: Radost, Jazzy und Brigitte packen aus

Radost berichtete von ihrer Kindheit: „Die Leute denken immer, ich wäre das kleine unschuldige Bambi, aber ich hatte auch viele Probleme im Leben gehabt. Als kleines Kind in Deutschland so bekannt zu sein ist so schwer. Ich bin jeden Tag gehänselt worden. Ich habe nie mit jemandem darüber geredet, weil ich mich geschämt habe.” Brigitte: „Mein Ex-Mann, er war so terrible (Brigitte zeigt, wie er sie die Treppe herunter gestoßen hat). Vor den Augen der Kinder! Im Restaurant, vor den Augen der Leute, getreten wie eine Kuh. Ich verstehe nicht, warum ich so viele Jahre geblieben bin. Auch mit die Kinder. Kilian – er war 2 Jahre als ich meinen Ex-Mann kennengelernt habe – hat er zu dem Kleinen gesagt, wenn er böse war, ‘du musst die Terrasse mit der Zunge saubermachen. Du bist nicht wie die anderen‘. Ich fühlte mich schuldig, weil ich keine Kraft hatte, meine Kinder zu nehmen und meine Koffer und ich gehe.“ Radost: „Ich habe auch mal einen Freund gehabt, der hat mir den Kiefer gebrochen. So mit der Faust. Bei mir war das so, weil ich immer so blind war, weil ich immer auf der Suche nach dieser Geborgenheit war und da hab ich immer die falschen Männer gehabt.“ Brigitte: „Ja, ein Mann von mir, Footballspieler, hat so viel Mal probiert mich zu töten und ich renne weg mit Kilian. Ich habe immer diese Männer genommen – das erste Mal in meinem Leben Matti ist dieser komplett anderes Typ.“ Doch das war nicht alles. Der Ex-Mann von Brigitte Nielsen wollte sie ertränken.

Als Jazzy dazukam, ging der Vergangenheitshorror im Dschungelcamp weiter. Auch ihr Ex-Freund schlug sie und fesselte sie einmal 15 Stunden ans Bett – der Grund “Ungehorsam”. Radost brachte die kleine Therapie-Stunde im Dschungelcamp auf den Punkt: „Soll ich euch mal was sagen: Ich bin so froh, dass ich euch kennengelernt habe. Dass so viel Ähnlichkeit ist, dass ich denke ich bin gar nicht so fucked up. Das ist nicht unnormal.“ Im Dschungelcamp ist alles normal, liebe Radost!

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de.

 



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Crazy Horse-Show von Conchita Wurst: Erste Einblicke in Event
Conchita Wurst hat einen ersten Vorgeschmack auf ihr Programm im legendären Pariser Variete-Club Crazy Horse gegeben. mehr »
Ein Halleluja zu Bud Spencers 85. Geburtstag
Bärenstark und stets etwas schlecht gelaunt. Bud Spencer wurde zu einem Stars des Italo-Western und eroberte die [...] mehr »
US-Schauspieler Will Arnett lästert über “Wetten, dass…?”
In der Talkshow von Jimmy Kimmel ließ sich der US-Schauspieler Will Arnett über seinen Besuch bei "Wetten, dass...?" aus. mehr »
Staraufgebot in Graz: Jennifer Lawrence und Liam Hemsworth bei “Wetten, dass…?”
Am 8. November steigt die vorletzte Ausgabe des Showklassikers "Wetten, dass...?" in Graz. Die Gästeliste kann sich [...] mehr »
Mirjam Weichselbraun moderiert die Shows zum ESC-Vorentscheid
Im Februar 2015 beginnt der österreichische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest. Aufgezeichnet werden die [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren