Dutzende Tote bei Anschlägen in Region Bagdad

Akt.:
Bei Bombenanschlägen und einem Granatenangriff in Bagdad und Umgebung sind nach Behördenangaben mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. Die Taten ereigneten sich in mehreren von Schiiten bewohnten Vierteln der Hauptstadt. Dabei wurden auch 123 Menschen verletzt, wie Polizei und Rettungskräfte mitteilten.


Allein bei einer Serie von Autobombenanschlägen in Al-Dawlai im Westen der Metropole wurden demnach 16 Menschen getötet. Der schiitische Politiker Karim al-Nuri machte die sunnitische Extremistenmiliz “Islamischer Staat” (IS) für die Taten verantwortlich. Die Islamisten haben weite Teile des Nordirak unter ihre Kontrolle gebracht und wollen die Regierung in Bagdad stürzen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Salzburger Handwerkspreis geht... +++ - Motorradfahrer rast mit 163 km... +++ - Warum wir nicht gerne mit den ... +++ - Motorrad gegen Auto: Schwer Ve... +++ - Weihnachtsbeleuchtung in der A... +++ - Kind bei Verkehrsunfall in Hel... +++ - Salzburg bringt fahrende Bibli... +++ - Rainerstraße: Mann bei Arbeits... +++ - 15. Salzburger Verkehrstage: M... +++ - Autofahrer, aufgepasst! Vorsic... +++ - Großgmain: Passant findet tote... +++ - Nationalratswahl: So vergaben ... +++ - „Kleine Reisewelle“ rollt auf ... +++ - Rekrut erschossen: Schwager de... +++ - Lehen: Radler streckt Mann mit... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen