Dutzende Tote bei Anschlägen in Region Bagdad

Akt.:
Bei Bombenanschlägen und einem Granatenangriff in Bagdad und Umgebung sind nach Behördenangaben mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen. Die Taten ereigneten sich in mehreren von Schiiten bewohnten Vierteln der Hauptstadt. Dabei wurden auch 123 Menschen verletzt, wie Polizei und Rettungskräfte mitteilten.


Allein bei einer Serie von Autobombenanschlägen in Al-Dawlai im Westen der Metropole wurden demnach 16 Menschen getötet. Der schiitische Politiker Karim al-Nuri machte die sunnitische Extremistenmiliz “Islamischer Staat” (IS) für die Taten verantwortlich. Die Islamisten haben weite Teile des Nordirak unter ihre Kontrolle gebracht und wollen die Regierung in Bagdad stürzen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Stadt Salzburg steht wieder im... +++ - Land Salzburg novelliert Minde... +++ - Demo gegen neue Regierung in d... +++ - Tauwetter: Schlechte Chancen a... +++ - Koalition: Salzburger Grüne se... +++ - Zwei Salzburger Staatssekretär... +++ - Das war "Rave on Snow" in Saal... +++ - Liste Pilz tritt bei Landtagsw... +++ - Aggrelin: MMA-Kämpfe im Republ... +++ - Kokain für Sex: Schwere Vorwür... +++ - Großarl: Betrunkener Kellner s... +++ - Obertauern: Alkolenker im Bade... +++ - Winterliche Fahrverhältnisse: ... +++ - Auto brennt in Golling völlig ... +++ - "Rave on Snow" in Saalbach-Hin... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen