E-Zigaretten sollen nur in Trafik verkauft werden

Akt.:
Gesetzesnovelle soll präventive Wirkung haben
Gesetzesnovelle soll präventive Wirkung haben
E-Zigaretten und ähnliche Produkte sollen in Österreich künftig nur noch in Trafiken verkauft werden. Wie es am Donnerstag seitens des Gesundheitsministeriums hieß, liegt eine entsprechende Novelle des Tabakmonopolgesetzes dem Nationalrat zur Begutachtung vor.

Durch die Änderung verspricht man sich auch eine präventive Wirkung.

E-Zigaretten: Vertrieb reguliert

Der Novelle zufolge sollen elektronische Zigaretten, einschließlich E-Shishas sowie “nikotinhaltige und sonstige aromatisierte oder nicht aromatisierte Flüssigkeiten, die in elektronischen Zigaretten verdampft werden können und Nachfüllbehälter” ausschließlich in Trafiken verkauft werden dürfen. Mit dem neuen Gesetz soll nicht nur der Vertrieb dieser Produkte reguliert, sondern auch unterstrichen werden, dass “sie kein Spielzeug sind”. (APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Ein Verletzter nach gelegtem B... +++ - 700 Teilnehmer bei 7. Salzburg... +++ - Fulminantes Dult-Feuerwerk erl... +++ - Große Hochwasserübung der Salz... +++ - Reaktionen zur Salzburger Drei... +++ - Schwerverletzter bei Motorrad-... +++ - Motorrad contra Lkw in Krimml:... +++ - Salzburger verletzt sich mit c... +++ - Stephan Fuchs spendet 1.500 Eu... +++ - Diskonter Hofer plant Osteurop... +++ - Mysteriöser Leichenfund in Mat... +++ - VCÖ sieht viele Vorteile in ki... +++ - Salzburger starten mit fairer ... +++ - Altenmarkt: Ladekran rammte Üb... +++ - Salzburger Dreierkoalition aus... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen