Eben im Pongau: Angestellte zweigt rund 15.000 Euro ab

Die Frau soll Waren retour gebucht und das Geld an sich genommen haben. (Symbolbild)
Die Frau soll Waren retour gebucht und das Geld an sich genommen haben. (Symbolbild) - © Bilderbox
Aus Geldnot soll eine 26-jährige Mitarbeiterin eines Geschäftes in Eben im Pongau seit Jänner 2017 ein Jahr lang vor allem Tabakwaren immer wieder retour gebucht und den entsprechenden Betrag aus der Kassa entnommen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

Die Geschäftsinhaberin sei bei einer internen Revision auf Ungereimtheiten gestoßen und habe Anzeige erstattet, teilte die Polizei Salzburg am Mittwoch in einer Aussendung mit. Polizisten aus Eben konnten den Fall nun klären. Die beschuldigte Pongauerin zeigte sich demnach geständig und hat den Schaden laut Polizei bereits wieder gut gemacht. Als Motiv gab die 26-Jährige finanzielle Probleme an.

(APA/SALZBURG24)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Konsumentenberatung der AK Sal... +++ - Historische Bücher aus Salzbur... +++ - Polizei bei Familienstreits ge... +++ - Fahndung nach brutaler Hammer-... +++ - Küchenbrand fordert Feuerwehr ... +++ - Prozess im Fall Roland K.: Dig... +++ - Neuer Radweg entlang des Almka... +++ - Kleine Laura erblickt im Krank... +++ - Homosexuelle beleidigt? Bad Ga... +++ - Streit um Hund endet mit flieg... +++ - Ennstal-Classic erstmals am Sa... +++ - Beteiligung an Türkei-Wahl in ... +++ - Streit im Salzburger Flughafen... +++ - Drittes Baby-Glück bei Kathi W... +++ - Koalition will Fahndung gegen ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen