Ebensee: Dreijährige in Kindergartenbus vergessen

9Kommentare
Das Kind wurde im Kindergarten nicht vermisst (Symbolbild).
Das Kind wurde im Kindergarten nicht vermisst (Symbolbild). - © Bilderbox
In der oberösterreichischen Gemeinde Ebensee (Bez. Gmunden) wurde Anfang vergangener Woche ein dreijähriges Mädchen im Bus vergessen. Das berichten mehrere oberösterreichische Medien am Samstag. Das Kind war beim Kindergarten nicht ausgestiegen und vom Busfahrer nicht bemerkt worden.

Das kleine Mädchen war erst drei Stunden später von einem anderen Buslenker entdeckt worden. Im Kindergarten hatte niemand Alarm geschlagen, weil das Mädchen nicht regelmäßig jeden Tag komme. Die Betreuerinnen nahmen an, dass das Kind daheim bei den Eltern ist.

“Verkettung unglücklicher Umstände”

Der Ebenseer Bürgermeister Markus Siller sprach gegenüber Medien von einer “Verkettung unglücklicher Umstände”. Nichtsdestotrotz hat die Gemeinde Maßnahmen gesetzt, um ähnliche Vorfälle in Hinkunft auszuschließen. Die Busfahrer sollen alle Reihen genau kontrollieren. Außerdem muss im Kindergarten bei den Eltern nachgefragt werden, wenn ein Kind unentschuldigt fehlt

(APA)

Leserreporter
Feedback


9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel