Ein Einbrecher der anderen Art: 20-Jähriger will in Bankfiliale schlafen

Der 20-Jährige wollte sich nicht an den Geldautomaten zu schaffen machen, sondern lediglich schlafen.
Der 20-Jährige wollte sich nicht an den Geldautomaten zu schaffen machen, sondern lediglich schlafen. - © Bilderbox/Symbolbild
Ein 20-Jähriger aus Lenzing (Bez. Vöcklabruck) wurde als Einbrecher zweier Bankfilialen identifiziert. In der Nacht auf Montag zwängte er sowohl in Kammer als auch in Seewalchen die Türen der Bank auf. Doch der junge Mann wollte lediglich darin schlafen, gab er gegenüber der Polizei an.

In der Nacht auf Montag zwängte ein junger Mann die Schiebetüren der Bankfilialen in Kammer und Seewalchen mit bloßer Körperkraft auf, wodurch eine Eingangstüre sogar zerbrach. Das berichtete die oberösterreichische Polizei am Donnerstag.

 20-Jähriger als Einbrecher überführt

Mit Hilfe der Überwachungskamera konnte nun der 20-Jährige als Täter ausgeforscht werden. Der junge Oberösterreicher gestand die beiden Einbrüche. Er wollte jedoch nichts stehlen, sondern dort lediglich seinen Rausch ausschlafen. Für den entstandenen Schaden will er aufkommen. Eine Anzeige wegen schwerer Sachbeschädigung folgt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Oberndorf: Gescheiterte Diebe ... +++ - Beliebteste Therme Österreichs... +++ - Kuhstall geht ans schnelle Net... +++ - Vier Landeswahlen: 2018 wird d... +++ - Muli stürzt in Großarl ab: Unf... +++ - Endgültiges Nationalratswahl-E... +++ - Das bietet das Winterfest in d... +++ - Ski amade: Tageskarten werden ... +++ - Bad Gastein: Polizei fasst Tee... +++ - Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen