Ein Toter und fünf Verletzte bei Crash nahe Graz

Akt.:
Die Unfallstelle auf der A2.
Die Unfallstelle auf der A2. - © APA/ERWIN SCHERIAU
Bei einer Massenkarambolage auf der Südautobahn (A2) in Feldkirchen bei Graz ist Montagfrüh ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen – zwei Männer und zwei Frauen – wurden schwer verletzt, ein weiterer Mann leicht, wie das Rote Kreuz mitteilte. Ein Lkw dürfte bei einem Stau an der Ausfahrt Flughafen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen sein und war auf die Fahrzeuge gekracht.

Insgesamt waren in den Unfall vier Lastkraftwagen und fünf Pkw verwickelt. Zu der Identität der Opfer gab es vorerst keine Angaben. Das Unglück hatte sich gegen 8.00 Uhr bei der Ausfahrt Flughafen-Feldkirchen in Fahrtrichtung Westen ereignet.

Notarzthubschrauber landet auf A2 bei Graz

Ein Notarzthubschrauber des ÖAMTC landete auf der Autobahn, um Verletzte ins UKH und das LKH Graz abzutransportieren. Für das Rote Kreuz war der Einsatz kurz nach 11.00 Uhr beendet, die Bergung der Fahrzeuge sowie die Vermessung der Unfallstelle durch die Polizei nahm allerdings noch bis nach 15.00 Uhr in Anspruch. In Fahrtrichtung Westen, also Klagenfurt staute sich der Verkehr laut Asfinag auf rund sechs Kilometer.

Umfangreiche Staus im Frühverkehr

Die Asfinag und der ÖAMTC hatten ein Ausweichen schon am Knoten Seebenstein (NÖ) über die Semmering Schnellstraße (S6), die Brucker Schnellstraße (S35) und die Pyhrnautobahn (A9) zum Knoten Graz West für Fahrten Richtung Kärnten oder in den Großraum Graz empfohlen. Im Frühverkehr war es zu umfangreichen Stauungen gekommen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen