Ein Toter und vier Verletzte bei Unfall auf der A8

Akt.:
Ein folgenschwerer Verkehrsunfall hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden auf der Innkreisautobahn (A8) bei Peterskirchen (Bez. Ried im Innkreis) ein Todesopfer gefordert. Ein 33-Jähriger war beim Anprall auf eine Böschung aus seinem Wagen geschleudert worden, ein nachkommendes Auto überrollte ihn.

Gegen 5.30 Uhr kam es in Fahrtrichtung Suben zu dem Unfall, berichtete die Polizei Oberösterreich am Nachmittag in einer Aussendung. Ein mit fünf Bulgaren, im Alter zwischen 23 und 38 Jahren, besetztes Auto kam nach rechts von der Straße ab und stieß gegen die Böschung. Der Pkw-Lenker, ein 33-jähriger Bulgare, wurde dabei aus dem Wagen auf die Straße geschleudert. Ein nachkommender 24-jähriger Deutscher konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und überrollte den Mann. In weiterer Folge kam der 24-Jährige mit seinem Auto von der Fahrbahn und stieß ebenfalls gegen die Böschung. Die beiden Insassen wurden nicht verletzt.

A8: Vier Verletzte nach Unfall ins Spital gebracht

Die im bulgarischen Pkw mitfahrenden Männer erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Sie mussten in das Krankenhaus nach Ried eingeliefert werden. Für den 33-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++ - Lawinengefahr: Bergrettung Sal... +++ - Palfinger will das "Internet o... +++ - Andi Knoll packt in Golling al... +++ - NR-Wahl: FLÖ warnt vor massive... +++ - Sexuelle Belästigung und Gewal... +++ - Mönchsberggarage: Medienberich... +++ - Swap-Prozess: Stadt Salzburg m... +++ - Mega-Obus erobert die Stadt Sa... +++ - Auto durchbricht Asfinag-Kontr... +++ - 41. Rupertikirtag: Das sind Di... +++ - Dreister Betrug mit Wertbons i... +++ - Durchwachsene Freibadsaison 20... +++ - Unbekannter schlägt Schüler in... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen