Ein Verletzter bei Pkw-Überschlag nahe Europark

Akt.:
2Kommentare
Es kam zu erheblichen Verzögerungen im Abendverkehr.
Es kam zu erheblichen Verzögerungen im Abendverkehr. - © FMT-Pictures/MW
Überschlagen hat sich am Mittwochabend ein Pkw-Lenker in der Stadt Salzburg in der Nähe des Europarks. Der Wagen kam in der Folge auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Fahrer wurde verletzt und war alkoholisiert.

Auf der Europastraße direkt in der Nähe des Salzburger Europarks kam es kurz vor 20 Uhr. Der Pkw-Lenker, ein 63-jähriger Pensionist aus Salzburg, kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab, prallte in einen Felsblock und überschlug sich in der Folge. Der Fahrer kam aus der Tiefgarage des Europark und ist beim Abbiegen in die Lexengasse weit rechts gefahren. Die Felsblöcke am Straßenrand wirkten daher wie eine Rampe, so ein Sprecher der Polizei gegenüber SALZBURG24. Der Pkw blieb auf der Fahrerseite liegen.

Ein Verletzter bei Pkw-Überschlag nahe Europark

Überschlagen hat sich am Mittwochabend ein Pkw-Lenker in der Stadt Salzburg in der Nähe des Europarks. Der Wagen kam in der Folge auf der Fahrerseite zum Liegen. Der Fahrer wurde verletzt. (Quelle: FMT-Pictures)

Erheblicher Stau nach Unfall beim Europark

Zwei Sanitäter des Roten Kreuz Salzburg, die zufällig in der Nähe waren, alarmierten umgehend die Einsatzkräfte. Gemeinsam mit anderen Unfallzeugen stellten sie den Pkw wieder auf alle vier Räder und befreiten den Lenker aus dem Fahrzeug. Die Sanitäter begannen anschließend mit der Erstversorgung des Verletzten. Dieser wurde danach in das Krankenhaus eingeliefert. Über das Ausmaß der Verletzungen ist nichts bekannt.

Alkoholisierung zugegeben

Der Pensionist hat noch vor Ort zugegeben, vor der Fahrt getrunken zu haben. Ein Alkotest ist aber gescheitert, weil der Mann aufgrund einer Krankheit nicht ausreichend Lungenvolumen hatte. Der Amtsarzt in der Chirurgie West des Salzburger Landeskrankenhauses hat deshalb eine Blutprobe genommen. Das Ergebnis ist aber noch ausständig.

Europastraße war gesperrt

Die alarmierte Berufsfeuerwehr Salzburg führte Sicherungs- und Aufräumarbeiten durch. Die Europastraße musste für die Dauer der Rettungsarbeiten gesperrt werden. Es bildete sich ein erheblicher Stau.

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel