Einbrecher schlagen in Salzburg zu

Akt.:
4Kommentare
Mehrere Einbrüche beschäftigten die Polizisten in Salzburg. (Symbolbild)
Mehrere Einbrüche beschäftigten die Polizisten in Salzburg. (Symbolbild) - © APA/HELMUT FOHRINGER
Gleich mehrere Einbrüche beschäftigten Salzburgs Polizisten am Donnerstag. Im Salzburger Stadtteil Liefering brachen Unbekannte in eine Wohnung ein, auch in Lehen wurde eine Wohnung durchwühlt. In Salzburg-Aigen wurde in ein Haus eingebrochen und in St. Johann (Pongau) einige Tausend Euro bei einem Einbruch gestohlen.

Zwischen 16. und 23. November sind Einbrecher in eine Wohnung in Salzburg-Liefering eingestiegen. Die Unbekannten hebelten die Balkontür auf und ließen anschließend die Jalousien herunter. Sie durchwühlten die Wohnung und verschütteten eine Falsche Cranberrylikör. Möglicherweise wollten sie damit Spuren verwischen, vermutet die Polizei. Die Inhaber sind noch nicht zuhause, deshalb könne man noch nicht sagen, ob etwas gestohlen wurde, schreibt die Polizei in einer Aussendung.

Einbrecher nutzen Abwesenheit der Besitzer aus

Auch in Lehen sind die Inhaber derzeit nicht zu Hause. Hier brachen Täter in eine Wohnung ein und durchsuchten sie. Laut aktuellem Stand sei aber nichts gestohlen worden, heißt es von Seiten der Polizei.

Schmuck und mehrere tausend Euro Bargeld erbeutet

In Salzburg-Aigen haben sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Haus verschafft und dieses nach Wertgegenständen abgesucht. Erbeutet haben sie dabei Schmuckstücke. Ihr wert ist noch unbekannt. Ebenfalls gewaltsam gingen Unbekannte in St. Johann vor. Sie stahlen aus einer Schreibtischschublade mehrere tausend Euro Bargeld.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mysteriöser Leichenfund in Mat... +++ - Salzburger starten mit fairer ... +++ - Altenmarkt: Ladekran rammte Üb... +++ - Koalitionsverhandlungen in Sal... +++ - Sternwarte: Mega-Kran hievt 3,... +++ - DSGVO: Salzburgs Arbeiterkamme... +++ - ECCO eröffnet in der Getreideg... +++ - Christian Stöckl will Kassenze... +++ - Ladekran prallt auf A10 gegen ... +++ - Bauarbeiten am Residenzplatz s... +++ - Anja Hagenauer: "Salzburg vor ... +++ - Bergung mit Polizeihubschraube... +++ - Neue Salzburger Landesregierun... +++ - EMIL-Ladestationen werden öffe... +++ - 2017 mehr als 10.000 Vermisste... +++
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel