Einbrecher verrichtet Notdurft in Küche: 19-Jähriger geständig

Akt.:
2Kommentare
Der 19-Jährige stieg über ein Fenster in das Haus ein. (Symbolbild)
Der 19-Jährige stieg über ein Fenster in das Haus ein. (Symbolbild) - © Bilderbox
Ein durchaus kurioser Einbruch in der Nacht auf Sonntag in Maria Alm (Pinzgau) konnte nach wenigen Tagen geklärt werden. Ein 19-Jähriger war in das Wohnhaus eingestiegen und hatte in der Küche seine große Notdurft verrichtet.

Polizeibeamte aus Saalfelden haben den seltsamen Einbruch in ein Wohnhaus in Maria Alm nach wenigen Tagen aufklären können. Ein 19-Jähriger aus München konnte als Täter ausgeforscht werden. Er sei geständig. Das teilte die Polizei am Mittwochnachmittag in einer Aussendung mit.

 19-Jähriger wollte Pannendienst anrufen

Der junge Deutsche war zu Besuch bei Verwandten. Als Motiv für den Einbruch gab er an, dass er in dem Haus lediglich einen Pannendienst anrufen wollte, da er zuvor in der Nähe mit seinem Pkw in einem Spitzgraben hängen geblieben war.

Nachdem bei dem Wohnhaus der 83-Jährigen niemand öffnete, habe er eine Fensterscheibe eingeschlagen und sei eingestiegen. Der 19-Jährige habe von dort einen Pannendienst verständigt, so die Polizei, doch auch beschlossen, einige Gegenstände mitzunehmen.

Keine Aussage zum Kot in der Küche

Warum er in der Küche Fäkalien hinterlassen hatte, wollte der Deutsche nicht kommentieren. Er sei stark betrunken gewesen. Der 19-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der gestohlene Radio und der Zinnbecher wurden der 83-jährigen Bewohnerin wieder ausgehändigt.

Leserreporter
Feedback


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel