Einbrecher versuchen wieder ihr Glück in Salzburg

Akt.:
3Kommentare
Immer wieder schlagen die Einbrecher in der Dämmerung zu (Symbolbild).
Immer wieder schlagen die Einbrecher in der Dämmerung zu (Symbolbild). - © APA/HELMUT FOHRINGER
Zu diversen Einbrüchen kam es am Wochenende im Flachgau und in der Stadt Salzburg. Wir haben die Einbrüche zusammengefasst und haben Tipps, wie ihr euch gegen Einbrecher schützen könnt.

Die Dämmerungseinbrecher haben im Herbst wieder Hochsaison. Am vergangenen Wochenende schlugen sie quer durchs Bundesland wieder zu. Während von 2014 auf 2015 die Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser österreichweit deutlich sanken, sind sie in Salzburg leicht gestiegen, wie Valerie Hillebrand von der Polizei gegenüber SALZBURG24 zu berichten weiß. Der Anstieg sei aber zu dieser Jahreszeit üblich und mit den Vorjahren vergleichbar.

Schutz vor Einbrüchen

Das Bundeskriminalamt gibt folgende Ratschläge, um sich vor Einbrüchen zu schützen:

  • gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe sind sehr wichtig! Zusammenhalt schreckt Täter ab!
  • Vermeiden Sie Zeichen der Abwesenheit. Leeren Sie Briefkästen und beseitigen Sie Werbematerial.
  • Schließen Sie Fenster, Terrassen- und Balkontüren.
  • Vermeiden Sie Sichtschutz, der dem Täter ein ungestörtes Einbrechen ermöglicht.
  • Räumen Sie weg, was Einbrecher leicht nützen können.
  • Verwenden Sie bei Abwesenheit in den Abendstunden Zeitschaltuhren und installieren Sie eine Außenbeleuchtung.
  • Sichern Sie Terrassentüren und lassen Sie nur hochwertige Schlösser und Schließzylinder einbauen.

Überblick über die Einbrüche

In Wald im Pinzgau haben Einbrecher eine Spur der Verwüstung in einem Betrieb hinterlassen, in Maria Alm (Pinzgau) verteilten die Täter Fäkalien im Einbruchsobjekt. Neben diesen Taten wurden auch im Flachgau und in der Stadt Salzburg Einbrüche zur Anzeige gebracht.

In Seekirchen (Flachgau) wurde in ein Wohnhaus eingebrochen, wie die Polizei berichtete, wurde nichts gestohlen und auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Ebenfalls im Flachgau wurde über die Tür eines Abstellraums in ein Einfamilienhaus in Neumarkt am Wallersee eingebrochen. Das Haus wurde von den Tätern durchsucht, ersten Ermittlungen zu Folge nichts gestohlen.

Eine Terrassentüre wurde in Salzburg-Gnigl aufgezwängt. In der Wohnung wurden drei Armbanduhren und eine Sporttasche gestohlen. Im Salzburger Stadtteil Maxglan wurde ebenfalls eine Terrassentüre aufgezwängt. Die Täter durchsuchten die Wohnung, dürften aber nichts erbeutet haben.

Leserreporter
Feedback


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel