Einbruch in Amtsgebäude der Stadt Salzburg

Akt.:
Die Täter brachen die Türen der Büroräume auf (Symbolbild).
Die Täter brachen die Türen der Büroräume auf (Symbolbild). - © Bilderbox
Einbrecher haben am gestrigen Nationalfeiertag unbesetzte Büros in der Stadt Salzburg ins Visier genommen. Sie durchsuchten mehrere Amtsgebäude des Magistrats und plünderten aus einer Handkasse der Baudirektion 330 Euro. Der Schachschaden beträgt laut dem Pressesprecher der Stadt einige tausend Euro. Derzeit gebe es keine Hinweise zu den Tätern, hieß es am Donnerstag seitens der Polizei.

Betroffen waren Ämter in der Faberstraße und in der Franz-Josef-Straße. Die Täter durchsuchten Büros in den benachbarten Gebäuden, die untereinander durch Korridore erschlossen sind. Sie zwängten Türen auf und drehten Zylinderschlösser ab. Nach bisherigen Erkenntnissen ließen sie auch einen neuen Laptop und eine Festplatte mitgehen.

Einbruch auch in “Kurier”-Redaktion

Die Handkasse aus dem Büro der Baudirektion wurde mit Werkzeug aus der Gerätekammer des Vermessungsamtes aufgeknackt. In der näheren Umgebung wurde auch die Salzburg-Redaktion der Tageszeitung “Kurier” von Einbrechern heimgesucht. Die Unbekannten stahlen zwei Spiegelreflexkameras und ein Objektiv. Das Diensthandy und ein Laptop wurden nicht mitgenommen.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen