Einbruchsserie hält Polizei auf Trab

Akt.:
Zahlreiche Einbruchsdiebstähle halten die Polizei auf Trab.
Zahlreiche Einbruchsdiebstähle halten die Polizei auf Trab. - © APA/PFARRHOFER
Zahlreiche Einbruchsdiebstähle haben die Salzburger Polizei am Mittwoch auf Trab gehalten. Allein in der Stadt Salzburg wurden vier Einbrüche in Wohnungen und Häuser gemeldet. Auch aus dem Tennengau und Flachgau gibt es Meldungen.

  • Bereits in der Nacht auf Mittwoch haben Einbrecher im Salzburger Stadtteil Herrnau gleich zwei Mal zugeschlagen. Die Täter scheiterten jedoch an den robusten Haustüren. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.
  • In den Vormittagsstunden brachen unbekannte Täter in eine versperrte Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Stadt Salzburg ein und stahlen Bargeld und diverse Schmuckgegenstände. Wie hoch der erbeutete Betrag ist, kann die Polizei derzeit noch nicht sagen.
  • Nur wenige Stunden später zwängten erneut unbekannte Täter ein Außenrollo eines offenen Fensters einer Wohnung in der Mozartstadt auf und gelangten so in Innere. Auch hier wurden aus der Wohnung diverse Schmuckgegenstände gestohlen.
  • Und am Nachmittag gelangten Einbrecher über eine geöffnete Terrassentür in ein Einfamilienhaus in Aigen. Gestohlen wurde eine Brieftasche mit Bargeld und Dokumenten.
  • Auf dem Tennengau gibt es gleich zwei Meldungen: So sind in der Nacht auf Mittwoch Einbrecher in ein medizinisches Zentrum in Bad Vigaun eingedrungen. Beim Durchsuchen einiger Räumlichkeiten konnten sie ein wenig Bargeld aus einem Kuvert erbeuten. Der Nachtportier ertappte die Männer auf frischer Tat, konnte sie jedoch nicht festhalten. Die Einbrecher ergriffen sofort die Flucht. Beim Versuch einen Täter festzuhalten, kam der Nachtportier zu Sturz und verletzte sich leicht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief negativ.
  • Und in Hallein sind unbekannte Täter am Mittwochvormittag in eine Wohnung eingedrungen, in dem sie die Schließeinrichtung der Eingangstür aufbrachen. Sie durchsuchten die Wohnung und stahlen eine Brosche. Tatortbeamte sicherten Spuren.
  • Zu guter Letzt haben Einbrecher auch im Flachgau zugeschlagen: Bereits in den Nachtstunden zum 29. September schlichen sich Unbekannte in einem Reitstall in St. Georgen in die Sattelkammer, brachen dort Holzkästen und Metallspinds auf und stahlen insgesamt drei Reitsättel im Wert von mehreren Tausend Euro.

Ob und inwieweit die Einbrüche von den gleichen Tätern verübt wurden, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Polizei ermittelt.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- "Secret Garden": Die besten Bi... +++ - Oldtimer-Fans und Bier-Liebhab... +++ - Einbrecher treiben in der Land... +++ - Wagrain: 45-Jähriger von umstü... +++ - EU-Kommissar Johannes Hahn mit... +++ - Fahrräder gestohlen und online... +++ - Salzburger Jugendmonitor: Weni... +++ - In Apotheke in Henndorf Pistol... +++ - Maishofen: Brand in Holzwerkst... +++ - Fliegerbombe: Bahnverkehr von ... +++ - Salzburger ist bester Maurer d... +++ - St. Johann im Pongau: 29-Jähri... +++ - Nach Wahldebakel der Grünen: A... +++ - Feuerwehren bei Chemieunfall i... +++ - Bundesheer-Rekrut alkoholisier... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen