Eine Mio. Besucher im Linzer Musiktheater in gut drei Jahren

Akt.:
Bisher eine Erfolgsgeschichte
Bisher eine Erfolgsgeschichte - © APA (rubra)
Dreieinhalb Jahre nach der Eröffnung des neuen Linzer Musiktheaters am Volksgarten hat die Institution nun die Eine-Million-Besucher-Marke durchbrochen. Landeshauptmann und Kulturreferent Josef Pühringer gratulierte am Donnerstag dem Haus, über dessen Bau Jahrzehnte lang in OÖ politisch gestritten wurde, zu dem Erfolg. Sein Wunsch: die Auslastung von aktuell knapp 90 möge auf 100 Prozent steigen.

Mit 320.000 und mehr Zuschauern in den ersten drei Spielzeiten sei die Besucherzahl konstant hoch gewesen, freute sich auch der kaufmännische Vorstandsdirektor Uwe Schmitz-Gielsdorf. Vor allem eines fiel ihm positiv auf: Das Linzer Musiktheater wirke über Oberösterreich hinaus. Nehme man etwa die Nutzer der Website vom Oktober, so zeige sich, dass von insgesamt 42.000 Usern 36.000 aus Österreich kommen und davon 12.000 aus Wien. Für die kommende Saison wolle man in Bayern und Nordrhein Westfalen, von wo aus Flüge nach Linz gehen, werben.

Besonders groß war das Publikumsinteresse an Opern und Operetten-Aufführungen (35 Prozent), gefolgt von Musicals (23 Prozent). Diese Sparte gibt es in Linz erst seit der Eröffnung des neuen Hauses. Der Rest verteilt sich auf Tanzaufführungen, Sonderveranstaltungen und Gastspiele. Die fleißigsten Besucher sind Eheleute aus Hinterstoder: Sie waren bereits in 123 Vorstellungen zu Gast.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen