Einfamilienhaus in Bischofshofen in Brand: Ursache nun klar

Die Feuerwehr Bischofshofen war mit 32 Kräften im Einsatz.
Die Feuerwehr Bischofshofen war mit 32 Kräften im Einsatz. - © Ff Bischofshofen
Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Bischofshofen (Pongau) dürfte die Brandursache nun feststehen: Wie die Polizei mitteilt, hat eine Zigarette das Feuer entfacht.

Beamte des Landeskriminalamtes sowie Sachbearbeiter der Salzburger Landesstelle für Brandverhütung untersuchten am Donnerstag nach dem Hausbrand die Ursache für die Feuer.

Bischofshofen: Zigarette als Brandursache

Dabei konnte die Entstehung des Brandes auf einen Raum eingegrenzt werden, wo das Feuer offensichtlich im Bereich eines Bettes seinen Ausgang genommen hat. „Als wahrscheinliche Brandursache muss daher von einer Inbrandsetzung des Bettes durch Rauchzeugabfälle (nachglimmende Zigarettenteile) ausgegangen werden“, teilte die Polizei Donnerstagabend in einer Aussendung mit.

Schadenssumme noch unklar

Durch den Brand wurden Ober- und Dachgeschoss erheblich beschädigt, eine genaue Schadenssumme steht derzeit noch nicht fest. Die Feuerwehren aus Bischofshofen und Werfen waren mit acht Fahrzeugen und 32 Mann im Einsatz.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Betrug bei Thermenprojekt: Ges... +++ - Gläsernes Pausenfoyer für Moza... +++ - Runderneuerung von Hellbrunner... +++ - Salzburgerin (23) vertritt Öst... +++ - Zwei Polizisten in Lehen durch... +++ - Rekordschäden durch Borkenkäfe... +++ - Laudamotion schließt Station i... +++ - Öffi-Plan für Salzburg - Verke... +++ - Sextortion: Salzburger mit Nac... +++ - Österreich hält EU-Rekord bei ... +++ - So aktiv sind Menschen im Schl... +++ - Winterreifenpflicht bei Eis un... +++ - Mord in Zell am See: Polizei v... +++ - Salzburger (15) in Alpenstraße... +++ - Krampusmasken-Ausstellung und ... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen