Einigung bei “Brangelina”: Kids bleiben bei Jolie

Pitt darf die Kinder offenbar nur zusammen mit einem Therapeuten sehen.
Pitt darf die Kinder offenbar nur zusammen mit einem Therapeuten sehen. - © AFP PHOTO / ROBYN BECK/Archiv
Nach der Trennung des Hollywood-Paares Angelina Jolie und Brad Pitt deutete sich anfangs ein Rosenkrieg – vor allem um das Sorgerecht der sechs Kinder – an. Nun scheint eine Lösung gefunden, doch diese dürfte vor allem Pitt nicht wirklich entgegenkommen.

Die Kids bleiben bei Jolie, Pitt dürfe sie nur in Anwesenheit eines Therapeuten sehen. Das gab ein Sprecher der Schauspielerin am Montag bekannt. Das Sorgerecht für Maddox (15), Pax (12), Zahara (11), Shiloh (10) und die Zwillinge Knox and Vivienne (8) war der Hauptstreitpunkt nach der Trennung. Während Jolie von Beginn an das alleinige Sorgerecht einforderte, habe Pitt kürzlich noch das gemeinsame beantragt, berichtet bild.de am Dienstag.

Schwere Vorwürfe gegen Brad Pitt

Unmittelbarer Auslöser für die Trennung soll ein Ausraster Pitts während eines Fluges aus Frankreich nach Los Angeles gewesen sein. Gegen den Schauspieler waren außerdem Alkohol- und Drogenvorwürfe laut geworden.

Regelmäßige Drogentests

Der 52-Jährige soll sich nun regelmäßigen Alkohol- und Drogentests unterziehen müssen. “TMZ” zufolge machte er bereits freiwillig einen Test – der war negativ.

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen