Einpersonenhaushalte werden in Österreich jährlich mehr

Akt.:
Partnersuche auf verschiedene Weise, aber das Internet boomt
Partnersuche auf verschiedene Weise, aber das Internet boomt - © APA (dpa)
Über 1,4 Millionen Menschen leben in Österreich in Einpersonenhaushalten. Wie viele Singles es hierzulande gibt, ist statistisch nicht erhoben. Laut Schätzungen soll es rund 1,6 Millionen Alleinstehende geben, Tendenz steigend, berichtete das Meinungsforschungsinstitut Akonsult. Eine Folge: Die Partnersuche im Internet wird zunehmend beliebter.

72 Prozent der von Akonsult Befragten gaben an, dass Apps oder Onlineplattformen bei der Partnersuche immer wichtiger werden. Männer vertrauen mit 75 Prozent stärker auf die technischen Hilfsmittel als Frauen (69 Prozent).

“In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl an Singles kontinuierlich angestiegen und man geht davon aus, dass es so bleibt. Die Tendenz ist weiter steigend”, sagte Kristin Allwinger von Akonsult.

Die Statistik Austria erhebt jährlich, wie viele Einzel- und Mehrpersonenhaushalte es in Österreich gibt. Im vergangenen Jahr waren von insgesamt 3,8 Privathaushalten 1,4 Millionen Einpersonenhaushalte, 2005 waren es noch 1,2 Millionen. Durch diese Daten können laut dem Institut Rückschlüsse auf die Anzahl von Singles gezogen werden.

“Früher hat man gedacht, das machen nur junge Menschen, aber die Partnersuche im Internet zieht sich durch alle Altersstufen,” sagte Allwinger gegenüber der APA. Besonders beliebt sei die Online-Suche bei den über 40-Jährigen. Mehr Chancen, einen Partner kennenzulernen, dabei anonym zu sein und weniger Angst, zurückgewiesen zu werden, das sind die Hauptargumente der Befragten für die Suche im Internet.

Bei der in Kooperation mit der Dating-App “whispar” durchgeführten Datenerhebung wurden im Oktober 600 Personen ab 16 Jahren, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, befragt.

(APA)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen