Eishockey: Red Bull Salzburg muss Auswärtsniederlage einstecken

Die Red Bulls mussten eine Niederlage einstecken.
Die Red Bulls mussten eine Niederlage einstecken. - © GEPA/Red Bull
Für den EC Red Bull Salzburg lief es am Sonntag beim Auswärtsspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den HC Orli Znojmo alles andere als geplant. Die Mozartstädter unterlagen mit 0:4 (0:0, 2:0, 2:0).

Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel übernahmen die Gastgeber im zweiten Abschnitt eine 2:0-Führung und bauten diese im Schlussdrittel gegen Salzburger, die immer wieder auf der Strafbank saßen, mit zwei weiteren Powerplaytoren zum 4:0-Endstand aus.

Wie schon am Freitag beim Auftakt in die neue Saison gegen Dornbirn mussten die Red Bulls auch am Sonntag in Znojmo ohne die Rekonvaleszenten John Hughes, Raphael Herburger und Daniel Jakubitzka auskommen. Beim ersten Auswärtsspiel waren die Tschechen anfangs die aktivere Mannschaft, doch noch im Verlauf des ersten Drittels kamen die Salzburger in Fahrt und hatten u.a. bei einem kurzen Alleingang von Thomas Raffl eine echte Torchance.

Viele Strafen für Red Bull Salzburg

Erst im zweiten Durchgang gab es die erste Strafe in diesem Spiel. Die Red Bulls hatten zwei Überzahlspiele, konnten daraus aber keinen Nutzen ziehen. Danach waren die Tschechen mit ihrem ersten Powerplay an der Reihe und netzten prompt ein, Colton Yellow Horn zog die Scheibe unter die Querstange. Drei Minuten später fälschte Radim Matus einen Distanzschuss unhaltbar für Salzburgs Goalie Bernhard Starkbaum ab und stellte auf die 2:0-Pausenführung der Gastgeber.

Im Schlussdrittel schlugen die tschechischen Adler erneut im Powerplay zu, Colton Yellow Horn traf ein zweites Mal und nutzte dabei eine zweifache numerische Überlegenheit. Die Red Bulls versuchten, den Spielstand zu verkürzen, nahmen aber weiterhin Strafen und damit sich selbst aus der Offensive. Auch der vierte Treffer der Gastgeber in der 50. Minute fiel in Überzahl und das war dann auch der Entstand. Die Red Bulls bleiben damit auch nach zwei Spielen im EBEL-Grunddurchgang noch ohne Punkte.

“Wir sind dem Rückstand hinterhergelaufen und haben keine Konstanz in unser Spiel gebracht, haben irgendwie den Faden verloren”, resümiert Head-Coach Greg Poss.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++ - Rudolfskai: Gruppenschlägerei ... +++ - Altstadt: Männer versuchen in ... +++ - Sonne sorgt für gute Laune am ... +++ - Zell am See: 31-Jähriger dräng... +++ - Hagenauerplatz: 17-Jähriger vo... +++ - Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++ - Lawinengefahr: Bergrettung Sal... +++ - Palfinger will das "Internet o... +++ - Andi Knoll packt in Golling al... +++ - NR-Wahl: FLÖ warnt vor massive... +++ - Sexuelle Belästigung und Gewal... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen