Akt.:

Eisig kalter Härtetest für iPhone 4S, Samsung, HTC und Nokia Smartphones

Verträgt sich nicht mit zu eisigen Temperaturen - das iPhone 4S von Apple. Verträgt sich nicht mit zu eisigen Temperaturen - das iPhone 4S von Apple. - © Nina Bühler
Schwarzach- Nicht nur uns macht die „sibirische Kälte“ zu schaffen, auch unsere Smartphones werden dadurch belastet. Besonders für das  iPhone 4S werden  die eisigen Temperaturen zum Belastungstest.

Korrektur melden

Wie ein Test der finnischen Ausgabe der Zeitschrift PC World ergab, ist das aktuellste Apple-Exponat alles andere als Kälte tauglich. Kaum sinkt die Thermometeranzeige unter die Null-Grad-Linie, zeigen sich beim iPhone 4S schon erste Schwachstellen. Ab minus fünf Grad kann es die eingesetzte SIM-Karte nicht mehr lesen, es treten Probleme bei der Bedienung des Touchscreens auf und ab minus zehn Grad ist dann ganz Schluss. Das iPhone meldet einen leeren Akku  und dann  fährt sichdas Telefon von selbst runter.

Von Apple enttäuscht

Entschädigung vom Apple-Konzern ist aber keinesfalls zu erwarten, wie das Beispiel einer Norwegerin zeigt. Skandinavischen Medien zufolge nahm die Frau ihr iPhone während einer Autofahrt  aus der wärmenden Tasche, wo es Temperaturen von minus zehn Grad ausgesetzt war. Infolgedessen explodierte es.  Nun weigert sich Apple Schadensersatz zu leisten. Grund dafür: Das Smartphone sei nur für Temperaturen gedacht, die innerhalb von 0 bis 35 Grad liegen.

Starke Konkurrenz

Anders ist es da bei den Apple-Konkurrenten HTC und Nokia. Die „Schmerzgrenze“ ihrer Produkte liegt laut eigenen Angaben zwischen minus 20 bis 50 Grad.
Wer ein Telefon von Samsung sein eigen nennen kann hat es gut getroffen. Ganz besonders glücklich dürfen sich die Besitzer eines Samsung Galaxy S2 schätzen, denn das Gerät funktioniert noch bei minus 35 Grad einwandfrei.

Technische Störungen

Die Ursache für den Ausfall der Smartphones liegt in deren Akku. Dieser kann seinen regulären chemischer Vorgang aufgrund der Kälte gestoppt. Darum wird irrtümlicherweise die Ladekapazität falsch oder gar nicht angezeigt. Auch die modernen Touchscreens sind hochempfindlich. Bei zu eisigen Temperaturen können Unregelmäßigkeiten auf dem Display dargestellt werden.

Achten Sie deshalb darauf ihr Smartphone während der eisigen Kälte warm und geschützt zu verpacken.

 

Tipps zur iPhone Anwendung bei kaltem Wetter

(APA)



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
“3″ zieht Beschwerde gegen Frequenzauktion zurück
Der heimische Mobilfunker "3", der zum Hongkonger Mischkonzern Hutchison Whampoa gehört, hat Ende Juni seine Beschwerde [...] mehr »
Verlust bei Amazon steigt drastisch an
Der US-Onlinehändler Amazon nimmt wegen kräftiger Investitionen in neue Geschäftsbereiche einen drastischen [...] mehr »
“Mein traurigstes Foto” – So sieht der Gazakonflikt aus dem All aus
Alexander Gerst ist deutscher Astronaut an Bord der internationalen Raumstation ISS. Immer wieder macht er Fotos von der [...] mehr »
“iTime” statt “iWatch”: Apple sichert sich Patent für Smartwatch
Apple macht bei der Entwicklung einer Smartwatch Fortschritte: Das US-Patentamt genehmigte dem Konzern ein Patent auf [...] mehr »
“Xpire”: App löscht persönlichen Social-Media-Müll
Student Jesse Stauffer von der University of Texas hat die neue App "Xpire" entwickelt, die automatisch alte oder [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren