Electric Love Festival 2017: Spektakuläre Eröffnung an Tag 1

Akt.:
1Kommentar
Das Electric Love Festival wurde spektakuläre eröffnet.
Das Electric Love Festival wurde spektakuläre eröffnet. - © SALZBURG24/Wurzer
Am Donnerstagabend war es soweit: Das fünfte Electric Love Festival am Salzburgring wurde offiziell eröffnet. Die Stimmung in der lauen Sommernacht war grandios! Wir waren für euch mittendrin – klickt euch durch unsere Bildergalerien! Dazu verraten wir euch, was am Freitag am Programm steht.

Gegen 22 Uhr wurde das #ELF17 am Donnerstag von DJ Felice offiziell eröffnet. Seine Performance gemeinsam mit einem Chor sorgte ebenso wie die atemberaubende Lichtshow auf der Mainstage für Gänsehaut-Feeling. Hier im Video könnt ihr die Eröffnung noch einmal miterleben.

Mega-Stimmung herrschte auch im Club Circus bei der Pussy Lounge. Bis auf die Q-Dance sind nun alle Stages eröffnet. Diese folgt am Freitag.

Freiwillige Helfer am Electric Love Festival

Am Electric Love Festival wird aber nicht nur ausgelassen gefeiert, sondern unzählige Freiwillige sorgen am Gelände auch für die Sicherheit der Besucher, so etwa die Feuerwehr Thalgau. Die Florianis waren am Mittwoch als Brandsicherheitsdienst am Salzburgring. Insgesamt stehen heuer sieben Feuerwehren und vier Löschzüge aus dem Flachgau und der Stadt Salzburg im Einsatz.

ELF: Das erwartet euch am Freitag

Ab Freitag röhrt die Musik auf allen fünf Bühnen: Mainstage, Club Circus, Q-Dance, Almhütte und Heineken Starclub. Wir geben euch einen kleinen Einblick, wo was los ist.

Mainstage: Artists wie Alan Walker, Alle Farben und Kryder, die Nr#1 der DJ-MAG Weltrangliste, Martin Garrix, werden die Bühne rocken. Danach werden Timmy Trumpet, Tchami, Dash Berlin, Headhunterz und Project One ihre Shows zum Besten geben.

Für die Hardstyler unter den Electric Love Fans wird heute die Q-Dance Stage mit Psyko Punkz, Brennan Heart, Coone, Ran-D & Crypsis, Miss K8 uvm. eröffnet.

Die Club-Circus-Bühne steht am Freitag ganz im Zeichen von Drum&Bass: A-Trak, Flux Pavilion, Chase & Status, Pendulum und viele mehr stehen am Programm.

Wer noch spontan am Festival vorbeischauen will und noch keine Karte hat, muss leider enttäuscht werden: Das Electric Love ist wieder bis auf das letzte Ticket restlos ausverkauft.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- VGT-Obmann Balluch wegen Hassp... +++ - Polizei forscht Grödiger als v... +++ - Das war das Burning Animal 201... +++ - Rudolfskai: Gruppenschlägerei ... +++ - Altstadt: Männer versuchen in ... +++ - Sonne sorgt für gute Laune am ... +++ - Zell am See: 31-Jähriger dräng... +++ - Hagenauerplatz: 17-Jähriger vo... +++ - Bruck: Alkolenker zerlegt Auto... +++ - Medienpräsenz: Schaden mischt ... +++ - Lawinengefahr: Bergrettung Sal... +++ - Palfinger will das "Internet o... +++ - Andi Knoll packt in Golling al... +++ - NR-Wahl: FLÖ warnt vor massive... +++ - Sexuelle Belästigung und Gewal... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel