Elon Musk will Trump bei Ausstieg aus Klimapakt nicht länger beraten

Musk ist bisher mit einer Reihe anderer US-Konzernchefs in verschiedenen Gremien vertreten, die Trump in Wirtschaftsfragen beraten.
Musk ist bisher mit einer Reihe anderer US-Konzernchefs in verschiedenen Gremien vertreten, die Trump in Wirtschaftsfragen beraten. - © AFP/Nicholas Kamm/Archiv
Tech-Milliardär und Star-Unternehmer Elon Musk hat angekündigt, seine Beraterfunktion für US-Präsident Donald Trump im Falle eines US-Ausstiegs aus dem Pariser Klimaabkommen aufzugeben.

Sollte es so kommen, habe er “keine Wahl”, teilte der Chef des Elektroautobauers Tesla am Mittwoch (Ortszeit) über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Klimapakt: Entscheidung am Donnerstag

Musk ist bisher mit einer Reihe anderer US-Konzernchefs in verschiedenen Gremien vertreten, die Trump in Wirtschaftsfragen beraten. Der US-Präsident will am Donnerstag (21.00 Uhr MESZ) seine mit Spannung erwartete Entscheidung verkünden, ob die USA aus dem Pariser Klimaabkommen aussteigen oder nicht. Zuletzt hatten sich Anzeichen verdichtet, dass der Republikaner die historische Vereinbarung aufkündigen will.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++ - L270: Motorradfahrer zwischen ... +++ - Bergsteiger stürzt am Watzmann... +++ - Puch: 33-Jähriger zerstört Bür... +++ - Verletzte bei Abstürzen mit Gl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen