Enkel von Mahatma Gandhi in indischem Krankenhaus gestorben

Ein Enkel des indischen Freiheitskämpfers Mahatma Gandhi ist im Alter von 87 Jahren in einem Krankenhaus in der indischen Stadt Surat gestorben. Der indische Premierminister Narendra Modi und der indische Präsident Pranab Mukherjee sprachen am späten Montagabend über Twitter ihr Bedauern über den Tod von Kanu Gandhi aus.

Kanu Gandhi hatte lange Zeit in den USA gelebt und nach seiner Ausbildung am Massachusetts Institute of Technology (MIT) unter anderem für das US-Militär und im Auftrag der Weltraumbehörde NASA gearbeitet. Erst im Jahr 2014 kehrte er nach Indien zurück und lebte dort zuletzt in einem Altersheim.

Ein bekanntes Foto Kanu Gandhis zeigt ihn als kleinen Buben, der im Jahr 1930 auf dem sogenannten Salzmarsch seinen Großvater Mahatma Gandhi an dessen Gehstock hinter sich herzieht. Dieser hatte damals den Marsch ins Leben gerufen, um gegen das Salzmonopol der britischen Besatzer zu demonstrieren.

(APA/dpa)

Leserreporter
Feedback


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen