Ernst Öbster und Patrick Mayer verlassen Austria Salzburg

Akt.:
Ernst Öbster (li.) und Patrick Mayer (re.) sind bei Austria Salzburg Geschichte.
Ernst Öbster (li.) und Patrick Mayer (re.) sind bei Austria Salzburg Geschichte. - © Krugfoto
Erst zerbrach die Liebesbeziehung von Stefan Ebner zu seinem Herzensverein Austria Salzburg. Nun verlassen zwei weitere Routiniers den Verein zum Saisonende. Ernst Öbster und Patrick Mayer werden nicht mehr im violetten Trikot zu sehen sein.

Bei Öbster kam es laut Pressemitteilung des Vereins zu keiner gemeinsamen Einigung. Zudem mussten die Violetten bei den Vertragsgesprächen mit Mayer aus Kostengründen Abstand nehmen.

Violette Urgesteine verabschieden sich

“Schweren Herzens und mit Bedauern sehe ich die beiden Abgänge, da natürlich nicht nur die Qualität als Fußballer, sondern vor allem auch die menschliche Komponente fehlen wird. Ich wünsche beiden nur das Beste für die neue Aufgabe”, sagte Christian Schaider, Trainer und sportlicher Leiter der Austria. Der 34-jährige Öbster kam 2015 vom LASK zur Austria zurück und absolvierte seither 98 Liga- und ÖFB-Cup-Spiele. Das violette Urgestein trug bereits mit 14 Jahren das Trikot der Maxglaner. Für die Austria gab der ehemalige Kapitän vor 16 Jahren sein Profidebüt in der Bundesliga und lief unter anderem für Innsbruck, New York und Grödig auf. Ab Sommer ist für den Mittelfeldregisseur Schluss. Es ist gut möglich, dass Bischofshofen erneut versuchen wird, das Eigengewächs zurückzuholen.

Patrick Mayer für Austria zu teuer

Der 31-jährige Mayer kam im vergangenen Sommer von Bad Ischl nach Salzburg zurück und erzielte in 25 Liga-Einsätzen zwölf Tore für Violett. Insgesamt kommt er auf 40 Pflichtspiele und 20 Tore für die Austria. Wie Öbster hat auch der Angreifer seine Karriere im violetten Nachwuchs begonnen, bevor er über Austria Wien in den Nachwuchs von Vitesse Arnheim wechselte. Seine Karriere führte ihn unter anderem nach Altach, Grödig, Anif und Neumarkt. Wie es bei beiden Akteuren sportlich weitergehen wird, steht nicht fest. Ebenso hat auch Tormann Ebner noch keinen neuen Verein gefunden.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Tochter in Autounfall verwicke... +++ - Neues Speicherkraftwerk in Die... +++ - "Cook & Wine" erneut in Konkur... +++ - Baulehre wird reformiert: Lehr... +++ - Vierjähriger spendet Knödel an... +++ - Gemeinderatswahl: Preuner und ... +++ - Hundehaltung: Tierärztekammer ... +++ - Bissattacke auf Polizisten in ... +++ - Auto fängt in Salzburg-Morzg F... +++ - Bluttat in Zell am See: Keine ... +++ - Tief Siglinde bringt Sturm mit... +++ - Carsharing am Bahnhof Bischofs... +++ - Radiologische Praxis in Zell a... +++ - Gebrüder Weiss baut Niederlass... +++ - Teilfreispruch für Graffiti-Sp... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen