Erste Group bis September mit 1,484 Mrd. Verlust

Akt.:
Minus nach Wertberichtigungen im Osten
Minus nach Wertberichtigungen im Osten
Die Erste Group hat in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettoverlust von fast 1,5 Mrd. Euro geschrieben. Nach einer drastischen Verlustankündigung vom Juli überraschend die tiefroten Zahlen den Markt jedoch nicht mehr. 2013 hatte die Erste noch einen Gewinn von 430,6 Mio. Euro gemacht.


Allein für das dritte Quartal 2014 meldete die Bank am Donnerstag einen Verlust von 554,2 Mio. Euro. Im zweiten Quartal hatte es einen Verlust von 1,033 Mrd. Euro gegeben. Grund für die heurigen roten Zahlen sind hohe Abschreibungen und Wertberichtigungen im Osten, vor allem in Rumänien und Ungarn.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sexuelle Übergriffe am Arbeits... +++ - Neue Kehrmaschine für Salzburg... +++ - Transportaufkommen auf österre... +++ - Kaltfront bringt Abkühlung nac... +++ - Arbeiterkammer erkämpft vorent... +++ - B168: Pkw schleudert in Böschu... +++ - Feuerwehr-Großeinsatz bei Hote... +++ - Zwei Verletzte nach Pkw-Crash ... +++ - Budgetvoranschlag 2018: Schuld... +++ - Maria Alm: Dachstuhl in Brand +++ - Salzburger Grenzfall: Ischlerb... +++ - Wetterumschwung am Wochenende ... +++ - Gewaltsamer Einbruch in Flachg... +++ - Kaputter Obus sorgt für Stau i... +++ - Ersthelfer in Tansania: Flachg... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen