Erster lebender Roter Seedrache entdeckt

2Kommentare
Vor der Küste Westaustraliens haben US-Forscher erstmals lebende Exemplare des Roten Seedrachens entdeckt. Die rubin-roten, an große Seepferdchen erinnernden Meeresfische waren erst 2015 beschrieben worden, allerdings nur mit Hilfe toter Exemplare.


Die nun beobachteten Seedrachen (Phyllopteryx dewysea) tummelten sich in mehr als 50 Metern Tiefe in den Seetangwiesen des Recherche Archipels. Bewegt vom heftigen Wellengang wurden die 25 Zentimeter langen Tiere sogar beim Fressen gefilmt. Forscher um Greg Rouse vom Scripps Institut für Ozeanographie (La Jolla) präsentieren die Tiere im Journal “Marine Biodiversity Records”.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- 59. Anton-Wallner-Gedenkfeier ... +++ - Finger bei Snowkite-Unfall abg... +++ - Es bleibt winterlich mit Schne... +++ - 57-Jähriger stürzt von Leiter:... +++ - Fasten-Expertin Dorothea Neuma... +++ - Bundesheer trainiert gemeinsam... +++ - Alpine Notlage im Lungau: Vier... +++ - 1,7 Promille: Alkolenker verur... +++ - Nostalski feiert 15. Geburtsta... +++ - Hobby-Bastler kommen bei der M... +++ - IG Autoren wollen ORF-Unabhäng... +++ - Zwei Verletzte bei Pkw-Crash i... +++ - Steigende Nachfrage bringt lan... +++ - Pongauer Bundesheer-Soldaten v... +++ - Feuerwehr: Schutzwände gegen G... +++
2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel