Welche Essgewohnheiten fördern Akne?

Akt.:
Die Essgewohnheiten haben direkten Einfluss auf die Haut.
Die Essgewohnheiten haben direkten Einfluss auf die Haut. - © HdS
Die Haut ist nicht nur der sprichwörtliche Seelenspiegel, sondern auch ein deutlich sichtbares Abbild unserer Lebens- und Ernährungsgewohnheiten. Eine geringe Nährstoffaufnahme, das zu geringe Trinken von Wasser und eine Fülle an unterschiedlichen Lebensmitteln nehmen Einfluss auf die Haut. Wenn Akne entsteht und das Hautbild auch nach außen hin entsprechende Merkmale aufweist, sind die Anzeichen für einen Mangel oder mögliche ungeeignete Ernährungsgewohnheiten besonders deutlich. Lebensmittel, die ausgewogen zusammengesetzt sind und möglichst wenige verarbeitete Produkte enthalten, helfen gegen die Bildung von Akne. Ebenso sinnvoll ist das Trinken von ausreichend Wasser und eine gute Hautpflege mit genügend Feuchtigkeit. Die nachfolgenden Lebensmittel sind bekannt für ihre häufig ungünstige Wirkung im Zusammenhang mit Akne.

Zucker und einfache Kohlehydrate

Zucker wirkt sich ungünstig auf die Talgproduktion der Haut aus. Je höher der Zuckerkonsum, umso mehr Talg wird produziert und in den Poren eingelagert. Eine ähnliche Reaktion gilt für den Verzehr einfacher Kohlenhydrate, beispielsweise Weißbrot, Fast Food oder Pfannkuchen. Komplexe Kohlenhydrate, darunter Gemüse, Vollkorn und Nüsse, sind hier zu bevorzugen.

Zu viel Salz

Wer zu Akne neigt, sollte seinen Salzkonsum deutlich einschränken. Dies gilt vor allem in Kombination mit Jod, da ein hohes Maß an Jodsalz eine Dysbalance hervorrufen kann und die Entstehung vor allem von Hautzysten und Akne begünstigt. Der Salzverzicht betrifft nicht nur das eigene Kochen, sondern besonders Fertiggerichte. Die Salzangaben sind in der Regel auf dem Produkt angegeben.

Koffein und Alkohol

Eine tägliche Tasse Kaffee ist in der Regel kein Problem. Bei größeren Mengen erfolgt entsprechend eine höhere Ausschüttung des Stresshormons Cortisol und kann langfristig das Hautbild negativ beeinflussen. Bei Alkohol hingegen begünstigen die Stoffwechselprozesse beim Abbau Hautentzündungen und sorgen für eine vermehrte Ausscheidung von wichtigen Mineralstoffen.

Frittierte Lebensmittel

Viele Nahrungsmittel werden frittiert, unter anderem Chips, Pommes frites sowie zahlreiche Backwaren und Snacks. Das Problem beim Frittieren besteht in der Entstehung sogenannter Transfette. Für diese ungesättigten und gehärteten Fette sind zahlreiche problematische Auswirkungen auf die Gesundheit belegt, darunter auch auf die Haut.

Stärkehaltige Nahrung

Stärke kann im Stoffwechsel zu Abweichungen in Form von entzündlichen Prozessen führen. Bei regelmäßiger oder übermäßiger Aufnahme von Stärke können sich diese Entzündungen chronifizieren und dabei auch in Form von Akne in Erscheinung treten. Stärke ist vor allem in Kartoffeln, Brot, Weizen, Mais oder Nudeln enthalten. Eine deutliche Reduktion stärkehaltiger Produkte wirkt sich meist positiv auf das Hautbild aus.

Viele Milchprodukte

Studien haben ergeben, dass vor allem ein regelmäßiger und über einen langen Zeitraum hinweg statfindender Milchkonsum einen deutlichen Einfluss auf die Entstehung von Akne hat. Dies bezieht sich nicht nur auf getrunkene Milch, sondern auch auf jene, die in anderen Lebensmitteln, beispielsweise Schokolade, verarbeitet ist. Nicht alle Menschen mit einer Neigung zu Akne reagieren hier gleich. Es kommt entsprechend auf ein individuelles Ausprobieren an.

Mahlzeiten auslassen

Die Haut ist in jeder Hinsicht auf Regelmäßigkeit angewiesen. Dazu zählen vor allem gleichbleibend gute Ernährungsgewohnheiten und die regelmäßige Nahrungsaufnahme. Wenn zwischendurch komplette Mahlzeiten ausgelassen werden, fehlen der Haut essenzielle Nährstoffe. Die Folgen können im ungünstigsten Fall Hautirritationen und entzündliche Prozesse sein.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Unwetter und Hagel: Feuerwehr ... +++ - Salzburger bei Ö3-Marathon-Cha... +++ - Salzburger Landtagswahl: Grüne... +++ - Verlängerung: Obus 5 fährt 201... +++ - Nach Zugunfall in Salzburg: Er... +++ - Lotto-Solo-Sechser: Salzburger... +++ - 2.000 Salzburger tummelten sic... +++ - 380-kV-Leitung: Verbund-Chef h... +++ - Fünf Verletzte bei Crash in Ab... +++ - Raubüberfall auf Bank am Max-O... +++ - Tennengauer David Wallmann mei... +++ - Fünf Verletzte bei Unfall in A... +++ - Betrunkener schlägt Freundin i... +++ - Woche beginnt in Salzburg noch... +++ - Salzburger Landtagswahl: Trium... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen