EU-Vorsitz – Mann wollte in Innsbruck auf Tauben schießen

Akt.:
Der alkoholisierte Mann hantierte mit einem Luftdruckgewehr
Der alkoholisierte Mann hantierte mit einem Luftdruckgewehr - © APA
Die Polizei hat am Freitag einen Mann überwältigt, der auf einem Dach in Innsbruck mit einer Langwaffe hantiert hatte. Der Mann hatte sich im Bereich Burggraben, also in der Nähe einer der durch das Treffen der EU-Innen- und Justizminister ausgerufenen Sperrzonen, aufgehalten. Schließlich stellte sich heraus, dass der 55-jährige Alkoholisierte mit einem Luftdruckgewehr auf Tauben schießen wollte.

Eine aufmerksame Passantin hatte den 55-Jährigen gegen 8.00 Uhr auf dem Dach mit einer Langwaffe hantieren sehen und sofort die Polizei verständigt. Die Exekutive leitete daraufhin “Absperr- und Fahndungsmaßnahmen” ein. Beamte des Sondereinsatzkommandos Cobra konnten den 55-Jährigen “innerhalb kürzester Zeit” anhalten, teilte die Polizei mit.

Das Luftdruckgewehr wurde sicher gestellt. Der Mann wurde vorerst noch einvernommen. Gegen 9.15 Uhr konnte der Einsatz wieder beendet werden.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Sporttestival mit Karate-Ass A... +++ - Kerze offenbar Auslöser für Bo... +++ - Welche Berufe Asylwerber in Sa... +++ - Bauarbeiten starten in Salzbur... +++ - Haustiere abgeben statt ausset... +++ - Anwalt stellt neuen Asylantrag... +++ - Salzburg droht Stauwochenende +++ - Essen in den Öffis: So ist die... +++ - 13-Jährige stundenlang gequält... +++ - Lenker verlor Bewusstsein auf ... +++ - Nettozuwachs von 4,5 Prozent: ... +++ - Raubüberfall im Mirabellgarten... +++ - Volksschule Gnigl: Abriss schr... +++ - 14-Jähriger verletzt sich bei ... +++ - Zell am See: Hecke fängt Feuer... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen