Eugendorf: Alkolenker (52) stürzt bei Flucht vor Polizei in Bach

Akt.:
Die Polizei entdeckte den Mann in einem Bachbett.
Die Polizei entdeckte den Mann in einem Bachbett. - © Bilderbox
Skurrile Szenen haben sich heute in den frühen Morgenstunden auf der B1 zwischen Henndorf und Eugendorf (Flachgau) abgespielt. Ein Alkolenker versuchte vor der Polizei zu flüchten. Zuerst mit dem Auto, dann zu Fuß. Bis er schließlich in einen Bach stürzte.

Anrufer meldeten am Freitag in den frühen Morgenstunden einen offensichtlich betrunkenen Autofahrer auf der B1 zwischen Henndorf und Eugendorf bei der Polizei. Die Beamten konnten das Fahrzeug wenig später auf Höhe des Kreisverkehrs bei der Kreuzung mit der Salzburger Straße in Eugendorf beobachten und versuchten den Lenker aufzuhalten.

Alkolenker ergreift die Flucht

Doch dieser missachtete jegliche Anhaltezeichen der Polizisten, drehte mit dem Auto um und fuhr entgegen der Fahrtrichtung über eine Verkehrsinsel davon. Daraufhin fuhr der Mann in eine Wiese, stellte seinen Pkw ab und rannte zu Fuß davon. Bei seiner Flucht stürzte er in einen Bach. Doch anstatt an diesem Punkt aufzugeben, versuchte er sich im Bachbett weiter vor den Polizisten zu verstecken.

Polizisten entdecken Mann im Bachbett

Vergebens. Die Beamten forderten den Mann auf, herauszukommen. Als der 52-Jährige schließlich – unverletzt – bei den Polizisten war, wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab satte 1,58 Promille. Einen Führerschein besitzt der Flachgauer nicht.

Er wird nun bei der zuständigen Behörde angezeigt, so die Polizei abschließend.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Schächten: Betriebe auch in Sa... +++ - Die St. Leonharder Krampusse s... +++ - Mühlbach am Hochkönig: Forstwe... +++ - Trumer Triathlon mit 1.800 Sta... +++ - NS-Widerstand: Stadt Salzburg ... +++ - A10: Ein Drittel mehr Verkehr ... +++ - Arbeitsunfall in Piesendorf: 2... +++ - Das sind die beliebtesten Eiss... +++ - Salzburg erfüllt Asyl-Quote z... +++ - Intelligente Ampeln sollen Ver... +++ - Salzburger bestellt Drogen-Coc... +++ - Neuer Experte für Katastrophen... +++ - Bayern startet mit flexiblen G... +++ - Einbrecher schlagen fünf Mal i... +++ - Land Salzburg will Besucher-Ma... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen