Eugendorf: Reisebus bleibt bei Bahnhofszufahrt hängen

Akt.:
1Kommentar
Der Bus konnte weder vor noch zurück.
Der Bus konnte weder vor noch zurück. - © LFV Salzburg/FF Eugendorf/Putz
Hängengeblieben ist am Samstag ein Reisebus bei der Zufahrt zur Bahnhaltestelle in Eugendorf (Flachgau). Erst mit Hilfe eines Kranfahrzeuges konnte der Bus wieder auf die Straße gehoben werden. Die 49 Insassen wurden in der Zwischenzeit im Feuerwehrhaus versorgt.

Knapp drei Stunden lang waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eugendorf am Samstag bei der Bergung eines Reisebusses im Einsatz. Wie der Landesfeuerwehrverband auf seiner Homepage berichtet, war ein Reisebus in der letzten Kurve bei der extrem steilen und engen Zufahrt zum Bahnhof hängengeblieben. Die Antriebsräder verloren den Bodenkontakt, der Bus konnte weder vor noch zurück.

Insassen von Feuerwehr Eugendorf versorgt

Die 49 Insassen des Busses mussten ihre Reise nach Italien vorübergehend unterbrechen. Sie wurden aufgrund des starken Regens ins Feuerwehrhaus gebracht und dort mit Getränken versorgt.

Der Bus konnte wieder auf die Fahrbahn gehoben werden./LFV Salzburg/FF Eugendorf/Putz

Kranfahrzeug hebt Reisebus zurück auf Straße

Bis ein Kranfahrzeug am Bahnhof eintraf, bereiteten die Florianijünger die Bergung vor. Der Bus wurde gegen das Abrutschen gesichert, auch Verkehrstafeln wurden vorübergehend abmontiert. Anschließend konnte der Reisebus wieder auf der Straße gehoben werden. Nach dem Rückbau der für die Bergung notwendigen Umbauten an den Felgen des Fahrzeuges konnte der Reisebus seine Fahrt fortsetzen.

Leserreporter
Feedback


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel