Euro-Finanzminister sprechen über Krisenländer

Akt.:
Die Euro-Finanzminister kommen am Montag (15.00 Uhr) in Luxemburg zusammen, um über die Krisenländer Griechenland und Zypern zu sprechen. Entscheidungen zur Auszahlung weiterer Kreditraten aus den milliardenschweren Hilfsprogrammen werden nicht erwartet, da Überprüfungen der Geldgeber-Troika noch nicht abgeschlossen sind.


Ein weiteres Thema sind Investitionen, um die schwächelnde Konjunktur im Euroraum wieder in Gang zu bekommen. Die neue EU-Kommission von Präsident Jean-Claude Juncker plant dazu ein Paket von 300 Milliarden Euro. Das Geld soll aus öffentlichen und privaten Quellen kommen. Das Paket muss noch geschnürt werden, bisher fehlen Details.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Nach Bürgermeisterwahl: Neuord... +++ - dm mit Italien-Debüt: Shop in ... +++ - Pkw-Lenker kollidiert in der S... +++ - Tamsweg: Kraftfahrer verletzt ... +++ - Länder und Hauptstädte zunehme... +++ - Einbrecher verwüsten Dampferal... +++ - Drittes Gleis von Salzburg nac... +++ - Riesige Preisdifferenzen bei I... +++ - Fahrplanwechsel: Bahn hält jet... +++ - Kühe sorgen für Aufregung in S... +++ - Harald Preuner wird Salzburgs ... +++ - 17-Jähriger attackiert Busfahr... +++ - Turbulenter Wochenstart mit St... +++ - A1: Fußgänger (53) auf Autobah... +++ - B165 wegen Schneeverwehungen g... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen