Euro-Finanzminister sprechen über Krisenländer

Akt.:
Die Euro-Finanzminister kommen am Montag (15.00 Uhr) in Luxemburg zusammen, um über die Krisenländer Griechenland und Zypern zu sprechen. Entscheidungen zur Auszahlung weiterer Kreditraten aus den milliardenschweren Hilfsprogrammen werden nicht erwartet, da Überprüfungen der Geldgeber-Troika noch nicht abgeschlossen sind.


Ein weiteres Thema sind Investitionen, um die schwächelnde Konjunktur im Euroraum wieder in Gang zu bekommen. Die neue EU-Kommission von Präsident Jean-Claude Juncker plant dazu ein Paket von 300 Milliarden Euro. Das Geld soll aus öffentlichen und privaten Quellen kommen. Das Paket muss noch geschnürt werden, bisher fehlen Details.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Grödig: Feuerwehr rettet Katze... +++ - Eben im Pongau: Angestellte zw... +++ - Deutscher Raser-Trick auch in ... +++ - Kältewelle mit bis zu minus 20... +++ - Red Bull ist Österreichs präse... +++ - Eine Mister-Wahl der Herzen: S... +++ - 55-Jähriger droht Mitarbeitern... +++ - Werner Purkhart im Gefängnis: ... +++ - Betrugsmasche "CEO Fraud": Wen... +++ - Großarl: Stark betrunkene Pkw-... +++ - Kaminbrand in altem Bauernhaus... +++ - Gutes Zeugnis für Salzburgs He... +++ - Für einen fairen und sauberen ... +++ - Nach Raubüberfall auf Wettbüro... +++ - Patientenverfügung: Das sind d... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen