Ex-Grödig-Trainer Mohamed Sahli zieht es wieder nach Salzburg

Akt.:
Die Ära von Mohamed Sahli geht bei Sturm Graz zu Ende. Der Trainer sucht eine neue Herausforderung.
Die Ära von Mohamed Sahli geht bei Sturm Graz zu Ende. Der Trainer sucht eine neue Herausforderung. - © Krugfoto
Mit Österreichs Fußball-Sportdirektor Peter Schöttel trainierte Mohamed Sahli das U19-Nationalteam. Nach zwei Jahren als Nachwuchstrainer in der Akademie von Sturm Graz kehrt der ehemalige Grödig-Trainer nach Salzburg zurück. Wohin es ihn genau ziehen wird, steht noch nicht fest.




Sahli stand acht Jahre bei Red Bull Salzburg und ein Jahr beim SV Grödig unter Vertrag. Nach etlichen Angeboten aus der Regionalliga entschied sich der gebürtige Tunesier für die Sturm-Graz-Akademie und arbeitet dort seit Juli 2016 als Jugendtrainer.

Sahli sehnt sich nach Familie in Salzburg

Seitdem sieht der 40-Jährige seine Familie nur ganz selten. “Die Zeit bei Sturm Graz war sehr schön, aber ich sehne mich nach meiner Familie und werde meinen Vertrag nicht weiter verlängern”, erklärte Sahli im SALZBURG24-Gespräch. Auch wenn seine Arbeit gleich in seinem ersten Jahr mit dem U14-Meistertitel belohnt wurde.

ein paar schöne Eindrücke aus Silkeborg ⚽️❤️✌️

Ein Beitrag geteilt von Mo Sahli (@mosahli) am

Westligisten bemühten sich um Sahli

Nach seiner erfolgreich absolvierten A-Lizenz-Ausbildung klopften immer wieder Clubs aus den Regionalligen an. Sahli entschied sich jedoch vorerst für einen Verbleib bei den Grazern. Zudem trainierte er die U19 und U15 beim österreichischen Nationalteam. Schöttel – der ihn aus der Grödig-Zeit kennt – bot ihm den Posten als Nachwuchs-Teamchef an. “Nachdem mir Alexander Zickler und Red-Bull-Sportdirektor Christoph Freund dazu geraten haben, nahm ich die Herausforderung an”, erklärte Sahli, der seine Tätigkeit beim Nationalteam fortführen wird.

“Zudem will ich in der Umgebung von Salzburg eine neue Herausforderung als Cheftrainer annehmen”, fügte der Ex-Grödiger an. Auch ein Engagement im benachbarten Bayern kann sich der Tunesier vorstellen.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Mehr Radfahrhaushalte als Auto... +++ - Hotelturm am Salzburger Hauptb... +++ - Info-Sperre: Laut Salzburger P... +++ - Staatssekretärin Edtstadler: "... +++ - Das sagen Salzburgs Parteien z... +++ - Betrug mit Steinreinigung: AK ... +++ - Eichstraßenbrücke in Nachtschi... +++ - Salzburgerin überweist 17.000 ... +++ - Land Salzburg senkt Schulden a... +++ - Salzburger bei Europameistersc... +++ - Winterreifen im Test nur mitte... +++ - 42. Rupertikirtag: Traditionel... +++ - Konkursverfahren: Zwei Lürzer-... +++ - Task Force gegen Menschenhande... +++ - Dienten zählt zu Europas schön... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen