Explosion im Pongau: Feuerwehren üben für Ernstfall

Akt.:
Die Feuerwehren St. Johann und Schwarzach übten für den Ernstfall.
Die Feuerwehren St. Johann und Schwarzach übten für den Ernstfall. - © Pressefotopongau MW
Bei Schweißarbeiten in einer Werkstatt in St. Johann (Pongau) kommt es zu einer Explosion, Feuer bricht aus. Die Feuerwehr rückt mit schwerem Atemschutz an und bekämpft den Brand. Einen solchen Einsatz übten am Mittwoch die Feuerwehren St. Johann und Schwarzach sowie Mitarbeiter der Alpendorf Bergbahnen.

Das Szenario war folgendes: In der Werkstatt der Alpendorf Bergbahnen in St. Johann findet eine Explosion statt, der daraus entstehende Brand breitet sich in der Werkstatt und angrenzenden Lagerräumen rasch aus. Der Betriebsleiter wird auf die Geschehnisse aufmerksam und alarmiert die Freiwillige Stadtfeuerwehr St. Johann.

Fass mit Chlorwasserstoffsäure gefunden

Der Betriebsleiter entdeckt ein unbekanntes Fass, das nicht zum Gebäude gehört, die Feuerwehr stellt fest, dass sich in diesem Chlorwasserstoffsäure befindet und durch die Explosion ein Leck bekommen hat. Daraufhin wird das Gefahrgut-Fahrzeug Pongau alarmiert. Dieses ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzach stationiert.

Einsatzkräfte riegeln Einsatzort ab

Der Bereich wird großräumig abgesperrt, Hotels in der Nähe werden informiert und evakuiert. Die Florianis rücken mit schwerem Atemschutz aus. Ihr Ziel: Mitarbeiter aus dem Gebäude zu retten, das Fass zu bergen und den Brand zu bekämpfen.

Üben für den Ernstfall

Mit dieser Übung bereiteten sich die Feuerwehren St. Johann und Schwarzach sowie Mitarbeiter der Alpendorf Bergbahnen auf einen Ernstfall vor.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Ein Drittel aller Autofahrer n... +++ - Pinzgauerin betäubt und um 250... +++ - EU-Mitgliedschaft nur für 45 P... +++ - Messerstecherei in Salzburg: W... +++ - Hälfte der Österreicher mit ih... +++ - "Bauer sucht Frau": Das ist de... +++ - Drei Verletzte nach Crash nahe... +++ - Radfahrerin bei Crash in Salzb... +++ - Hausbrand in Saalfelden +++ - Heinrich Schellhorn bewirbt si... +++ - Das sind Salzburgs „härteste“ ... +++ - Brücke in Mauterndorf eingestü... +++ - Das sagt die Salzburger GKK zu... +++ - 836 Körperverletzungen an Schu... +++ - Mann bei Messerstecherei in Ba... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen