Extrem-Radsportler Strasser bei RAAM weiter voran

Für Titelverteidiger Christoph Strasser läuft es beim Radrennen durch Amerika (RAAM) vorerst weiter gut. Der Steirer schlief nach 35 Stunden Fahrzeit erstmals und für 29 Minuten und liegt nach rund 1.200 Kilometern mit großem Vorsprung voran. Seine Konkurrenten sind zwei Time-Stations und mehr zurück.

Ein starkes Rennen bestreitet auch der steirische Rookie Thomas Mauerhofer, der in der Herrenwertung auf Rang drei folgt. Unmittelbarste Verfolgerin von Strasser war zunächst aber die Schweizerin Nicole Reist vor dem Luxemburger Ralph Diseviscourt.

Strasser war am Donnerstag auf dem Weg Richtung Monument Valley und hatte damit wieder einen ganzen Tag Wüstenhitze vor sich. Trainer Markus Kinzlbauer berichtete angesichts der permanenten 200 Watt Tretleistung: “Körperlich und mental geht es ihm sehr gut.” Strasser hatte die ersten 1.200 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 29,7 km/h absolviert. Damit ist er nur um 0,7 km/h langsamer als bei seiner Rekordfahrt 2014.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Motorräder krachten in Leogang... +++ - Ab 2019 drei Krabbelgruppen in... +++ - Dachstuhlbrand in Anif-Niedera... +++ - Mit dem Hund auf Urlaub: Öster... +++ - 363 Militärmusiker spielen bei... +++ - Als Salzburg noch dreisprachig... +++ - Bergputzer ab Montag in Salzbu... +++ - Starke Gewitter brachten 70.00... +++ - Motorradlenker bei Unfall in S... +++ - Feuerwehr Mattsee befreit Hund... +++ - Gewitter fordert Feuerwehren i... +++ - 87-Jährige in Salzburg-Maxglan... +++ - Online-Handel boomt: 250.000 S... +++ - ÖBB bringen Gleisbetten in Sal... +++ - Österreich sammelt und verarbe... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen