Akt.:

F1-Weltmeister Sebastian Vettel schaut Superstar Lionel Messi auf die Beine

Mit Freundin Hanna besuchte Sebastian Vettel ein Spiel des FC Barcelona im Nou Camp. Mit Freundin Hanna besuchte Sebastian Vettel ein Spiel des FC Barcelona im Nou Camp. - © AP
von Martin Suppersberger (VOL.AT) - Auf dem Circuit de Catalunya testet F1-Weltmeister Sebastian Vettel seinen neuen Red-Bull-Flitzer. Mit Freundin Hanna nutzte er die Gelegenheit um sich ein Spiel des FC Barcelona mit Superstar Lionel Messi anzusehen.

Gemeinsam mit Freundin Hanna pilgerte Sebastian Vettel ins Nou Camp in Barcelona. Der deutsche Red Bull-Pilot und F1-Weltmeister testet derzeit seinen neuen Boliden auf "Herz und Nieren". Sebastian Vettel ist genauso wie Rekord-Champion Michael Schumacher ein begeistertet Fußball-Fan. So trainierte er schon mit Thierry Henry bei den "Red Bulls" in New York mit oder feierte mit Jung-Star Neymar in Brasilien seine Weltmeisterschaft.

4 Tore von Superstar Lionel Messi

Dass der Abend im Camp Nou ein besonderer wurde, dafür sorgte Superstar Lionel Messi. Mit vier Toren schoß er Valencia - die mit 1:0 in Führung gegangen waren - praktisch im Alleingang ab und führte Barcelona zu einem schlussendlich ungefährdeten 5:1-Sieg. Tor Nummer 5 ging auf das Konto von Xavi. Barca liegt in der Tabelle trotzdem nur auf Platz 2, mit zehn Punkten Rückstand auf Erzrivale Real Madrid. In der Torschützenliste liegt Messi mit 27 Toren hinter Cristiano Ronaldo, der bereits 28 Treffer erzielte. Und Sebastian Vettel ist jetzt endgültig ein Messi-Fan.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
F1-Rennen in Katar scheitert am Veto von Bahrain und Abu Dhabi
Katar muss wegen des Widerstands seiner arabischen Nachbarn vorerst auf ein Formel-1-Rennen verzichten. Nach Angaben von [...] mehr »
Alonso kehrt zu McLaren zurück
Sieben Jahre nach der schmutzigen Trennung ist die Rückkehr von Fernando Alonso zum Formel-1-Traditionsteam McLaren [...] mehr »
Alonso kehrt zu McLaren zurück - Button zweiter Fahrer
Der Spanier Fernando Alonso kehrt zum Formel-1-Team McLaren zurück. Dies gab der englische Traditionsrennstall am [...] mehr »
Ferrari will Steuersitz nach London verlegen
Ferrari überprüft die Verlegung seines Sitzes außerhalb Italiens, um weniger Steuern zu zahlen. Nach Angaben [...] mehr »
Dreister Einbruch beim Red Bull Racing-Team
Einbrecher haben in der Nacht auf Samstag die Fabrik des Formel-1-Rennstalls Red Bull Racing in Milton Keynes [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren