Fahndung nach Raub am Giselakai

1Kommentar
Mit nur einem Schuh am Fuß flüchtete der Unbekannte in Richtung Linzergasse.
Mit nur einem Schuh am Fuß flüchtete der Unbekannte in Richtung Linzergasse. - © APA/GINDL
Nach einem Raubüberfall auf einen 36-Jährigen am Giselakai in der Stadt Salzburg hat die Polizei eine Täterbeschreibung veröffentlicht. In der Nacht auf Sonntag wurde der Mann niedergeschlagen und ausgeraubt.

Zuerst wurde der Mazedonier von dem Unbekannten anrempelt und anschließend in ein Gespräch verwickelt. Plötzlich schlug er mit seinen Fäusten auf den 36-Jährigen ein, teilt die Polizei in einer Aussendung mit. Dadurch ging der Mann zu Boden und der Unbekannte stahl im die Brieftasche. Beim Fluchtversuch konnte der 36-Jährige noch das Bein des Räubers festhalten und ihm dadurch einen Schuh abnehmen.

Räuber flüchtet mit einem Schuh

Mit nur einem Schuh am Fuß flüchtete der Unbekannte in Richtung Linzergasse. Laut Polizei hat der Täter eine schmale Statur und ist zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß. Er sei ein südländischer Typ und trägt kurze schwarze Haare sowie einen Dreitagebart. Der Schuh war beige und braun in Größe 44.

Hinweise nimmt die Polizei in jeder Dienststelle oder unter der Telefonnummer 059133/ 55 88100 an.

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Österreich sammelt und verarbe... +++ - Wo in Salzburg im Sommer gebau... +++ - Schaulustigen droht künftig Ge... +++ - E-Mobilität: IONICA öffnet Pfo... +++ - Pkw stürzt in St. Johann über ... +++ - Nur 27 statt 93 Deutschförderk... +++ - So steht es um den Wolf in Sal... +++ - Trockenheit: "Sonnwendfeuern s... +++ - E-Bike: Akkus vor Hitze schütz... +++ - Abkühlung pünktlich zum Wochen... +++ - Familienauto auf der A10 in Fl... +++ - Gesamt 38 Jahre Haft im Fall R... +++ - Salzburger Rechungshof wird 25... +++ - Generalsanierung des Justizgeb... +++ - Salzburger Jugendliche beim Ol... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel