Familie sorgt sich um Schauspielerin Christine Kaufmann

Christine Kaufmann vor wenigen Jahren am Gut Aiderbichl in Henndorf.
Christine Kaufmann vor wenigen Jahren am Gut Aiderbichl in Henndorf. - © APA/Barbara Gindl/Archiv
Die Familie von Christine Kaufmann (“Stadt ohne Mitleid”) ist in großer Sorge um die deutsche Schauspielerin. Die Angehörigen benötigten momentan “ihre gesamte Liebe und Kraft, um den hoffentlich eintretenden Genesungsprozess zu begleiten und für Christine Kaufmann da zu sein”, teilte eine Sprecherin der 72-Jährigen am Samstag mit.


Mehrere Medien hatten zuvor über eine schwere Erkrankung der in der Steiermark geborenen Schauspielerin berichtet. Einzelheiten dieser Berichte bestätigte Kaufmanns Agentur ausdrücklich nicht. Weder das Management noch die Familie habe bisher einen Kommentar zur Erkrankung von Christine Kaufmann abgegeben, hieß es. Die Sprecherin bedankte sich zugleich “von Herzen für die wundervolle überwältigende Anteilnahme vieler mitfühlender Menschen aus der ganzen Welt”.

Christine Kaufmann seit den 50ern im Business

Kaufmann spielte bereits als Kind in den 50er-Jahren ihre ersten Rollen. Als Karin Steinhof in Gottfried Reinhardts “Stadt ohne Mitleid” erlangte sie 1961 internationale Berühmtheit. Im selben Jahr lernte sie bei Dreharbeiten Hollywood-Star Tony Curtis kennen, den sie zwei Jahre später heiratete. Das Paar bekam zwei Töchter.

(APA)

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- Paket mit Schmuckkollektion au... +++ - E-Auto-Ladestationen: Förderun... +++ - Transporter kippt in der Stadt... +++ - Bettelverbot: Stadt Salzburg b... +++ - Pendler in Salzburg: Mayr vers... +++ - Salzburgerin ist neue Generald... +++ - GIS-Mitarbeiter mit Eintragung... +++ - Selbstfahrendes Postauto: Pake... +++ - Zoo Salzburg: Jaguar-Weibchen ... +++ - Liste Pilz berät über Antritt ... +++ - Erster Schnee auf rund 1.000 M... +++ - Hallwang hat neue Volksschule +++ - Kind in Hellbrunner Straße sch... +++ - Reihe an Einbrüchen am Wochene... +++ - Chaosfahrt in Straßwalchen: 43... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen