Akt.:

Farbenpracht und Samba-Rausch in Rio

Samba in Rio: Karnevalskrone wird am Mittwoch vergeben. Samba in Rio: Karnevalskrone wird am Mittwoch vergeben. - © AP
Tausende Tänzer und Tänzerinnen, Trommler und leichtbekleidete Samba-Queens haben in der Nacht auf den Rosenmontag in Rios legendärem Sambudromo den Höhepunkt des Karnevals 2012 gefeiert.

Den Auftakt für das traditionelle Defilee der besten Sambaschulen der Stadt am Zuckerhut machte der Club “Renascer de Jacarepagua”, der in seinem Auftritt das Werk des brasilianischen Neo-Pop-Künstlers Romero Britto präsentierte.

Eigens komponiertes Samba-Lied

Renascer bot 3.500 fantasievoll kostümierte Narren auf, die in verschiedenen Themenblöcken aufgeteilt waren und zu einem eigens komponierten Samba-Lied tanzten. Auf einem der riesigen Motivwagen waren Trampoline installiert, auf denen mehrere Artisten während der Fahrt Saltos vollführten. Auf dem letzte Wagen fuhr der Künstler selbst mit. “Ich fühle mich sehr geehrt”, sagte Britto.

Über 70.000 Zuschauer

Bis zum frühen Morgen des Rosenmontags sollten insgesamt sieben Schulen durch das von Brasiliens Star-Architekt Oscar Niemeyer erbaute Tribünenstadion ziehen, darunter auch Vorjahressieger “Beija-Flor”. Auf den Stadionrängen verfolgten über 70.000 Zuschauer das Spektakel live bei sommerlichen Temperaturen von 28 Grad.

Jeder Club hat maximal 82 Minuten Zeit für seinen Auftritt. Der Kampf um die Karnevalskrone von Rio 2012 geht in der Nacht auf Dienstag mit der zweiten Runde der sechs letzten Sambaschulen weiter. Die Entscheidung über den Sieger fällt am Aschermittwoch. Heuer zog es auch die US-Sängerin Jennifer Lopez und Playboy-Gründer Hugh Hefner zum “Carnaval” nach Rio. (APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf Salzburg24.at
Lennon-Mörder bemühte sich zum 8. Mal um Haftende
Dem Mörder des ehemaligen Beatles-Musikers John Lennon ist zum mittlerweile achten Mal die vorzeitige Entlassung aus [...] mehr »
WHO arbeitet an Strategie für Ebola-Bekämpfung
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) entwickelt nach Angaben einer Sprecherin derzeit eine Strategie für den Kampf [...] mehr »
Junger Portugiese soll Waldbrände gelegt haben
Ein 13-jähriger Bub steht in Portugal im Verdacht, sieben verheerende Waldbrände gelegt zu haben. Bei den Feuern im [...] mehr »
Mann in Schweizer Moschee erschossen
In einer Moschee in der Schweiz ist am Freitagnachmittag ein Mann erschossen worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen [...] mehr »
Trentino will einige Bären an Österreich abgeben
Die Zahl der Braunbären im Trentino ist zu hoch, die Behörden des Trentino wollen jetzt den Nachbarregionen - darunter [...] mehr »
Mehr Meldungen »

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als SALZBURG24.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren