FC Liefering besiegt Tabellenführer LASK

Die jungen Wilden des FC Liefering haben wieder zugeschlagen. Im Topspiel der 16. Runde in der Sky Go Erste Liga besiegten sie Tabellenführer LASK mit 1:0.




Die personifizierte Effektivität im Dress des FC Liefering sorgte auch im Spitzenspiel gegen den LASK für das Goldtor. Stürmer Smail Prevljak bescherte den Hausherren drei Punkte gegen den Tabellenführer aus Linz.

Mit dem Sieg gegen hat der FC Liefering die Meisterschaft wieder spannend gemacht, hält als Zweiter nunmehr bei 32 Punkten, hat nur noch einen Zähler Rückstand auf den LASK. Dritter ist der SV Mattersburg, drei Punkte hinter dem nichtaufstiegsberechtigten FC Liefering.

 

FC Liefering – LASK  1:0 (0:0)
Tore: Smail Prevljak (46.)
825 Zuschauer

„Das war heute ein sehr schweres Spiel für uns, aber am Ende gehören die drei Punkte uns“, freute sich Matchwinner Prevljak nach dem Spiel. Bis zu seinem Treffer, kurz nach Seitenwechsel, gestaltete sich die die erste Halbzeit ausgeglichen. Der LASK kam durch Radoslav Vujanovic (2. Und 14.) zu guten Möglichkeiten. Liefering ließ seine Chancen, in Person von Felipe Pires (9.) und Martin Rasner (13.) aber ebenfalls ungenutzt. So blieb Halbzeit eins des zweikampfbetonten Spitzenspiels torlos.

Prevljak ist zur Stelle

Das einzige Tor des Spiels fiel kurz nach Wiederanpfiff. Prevljak (46.) setzte sich auf der rechten Seite durch und brachte die Hausherren in Führung. Daraufhin drängte der LASK auf den Ausgleich, war aber nie wirklich zwingend. Die Mannschaft von Trainer Karl Daxbacher spielte die Angriffe nicht konsequent zu Ende. Die Defensive des FC Liefering wirkte in der Schlussphase etwas unsicher, wurde aber von den harmlosen Linzern verschont. Auf der anderen Seite vergab Philipp Wiesinger (79.) die frühzeitige Entscheidung.

Liefering hatte einen Plan

Am Ende stand aber ein verdienter 1:0-Sieg zu Buch. So sah es auch Trainer Peter Zeidler: „Wir haben sehr viel Begeisterung und Einsatz gezeigt, waren aber auch mit einer guten Strategie unterwegs, und haben deshalb auch verdient gewonnen.“ Seine Mannschaft fügte dem Tabellenführer die erste Niederlage nach vier Siegen in Serie zu. Auch deshalb war Zeidler sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Immerhin hat sie seiner Meinung nach „die beste Mannschaft in der Liga“ besiegt. Und das mit Hilfe seines effektivsten Stürmers, für den es nochmal ein Extralob gab: „ Prevljak hat gezeigt, was er kann. Wir sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden.“

Leserreporter
Feedback


Aktuelle News

- NR-Wahl: Knapp 400.000 Salzbur... +++ - Salzburg-Stadt: Fußgängerin au... +++ - Insolvenz von Air Berlin: AK S... +++ - Reiseverkehr: Ist das Schlimms... +++ - NR-Wahl: Salzburger ÖVP stellt... +++ - Polizei mit Porsche 911 auf Sa... +++ - Opa rettet siebenjährige Enkel... +++ - Sanierungsarbeiten am Pioniers... +++ - Krankenkassen erwarten für heu... +++ - Spektakuläres Aftermovie zur B... +++ - Kurzschluss in Solaranlage: Fe... +++ - L270: Motorradfahrer zwischen ... +++ - Bergsteiger stürzt am Watzmann... +++ - Puch: 33-Jähriger zerstört Bür... +++ - Verletzte bei Abstürzen mit Gl... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

noch 1000 Zeichen